Beiträge von SvenV.90

    Moin,


    bei den paarbildenden Lamprologini solltest du auf jeden Fall jungfischgruppen setzen, aus denen sich dann paare finden können. „Zwangsehen“ funktionieren nur in den seltensten Fällen.

    Neben den Cyprichromis würde ich maximal 2 klassische Höhlenbrüter und 1 Schneckenbuntbarschart setzen.


    Die caudopunctatus nehmen zwar gerne Schneckenhäuser als Bruthöhle an, gehen aber auch in Spalten zwischen den Steinen.
    Wenn du Tiere haben willst, die ganz sicher die Schneckenhäuser nutzen, würde ich aber lieber auf eine der anderen Arten umschwenken.


    Altolamprologus Calvus sind grundsätzlich sehr ruhige und Schwimmfaule Tiere, das geht trotz der endgröße.

    Falls sie dir aber letztendlich doch zu groß werden, kannst du alternativ sehr gut Altolamprologus sp. „Shell“ nehmen, das ist eine kleinerbleibende Art die Schneckenhäuser nutzt.


    VG Sven

    Moin Thomas,


    Respekt! So ein Betonbecken steht bei mir auch irgendwann nochmal auf dem Plan... aber erst im Eigenheim und bis dahin wird’s noch etwas dauern.
    Das alles in Eigenleistung ist schon ne geile Nummer!

    VG Sven

    Moin Matze,


    Tiere sehen super aus!

    Versuch beim nächsten mal etwas mit dem Licht zu spielen, die Bilder sind leider etwas dunkel geworden.


    Ansonsten super!


    VG Sven

    Moin,


    im großen und Ganzen läuft es schon sehr gut.

    Gestern habe ich Wasser gewechselt und da muss ich mir noch was überlegen. Habe für nen 80%igen Wechsel 3,5 Stunden gebraucht.... das ist dann doch ein wenig lang.
    Problem ist der geringe Wasserdruck der hier aus der Leitung kommt.
    Werde es wohl mal mit einem zweiten Schlauch aus dem Badezimmer versuchen, viel mehr Möglichkeiten habe ich ja leider nicht.
    Wenn doch noch jemandem etwas einfällt wie sich das beschleunigen lässt (Wasser ablassen ist NICHT das Problem!), meldet euch gerne!


    Ansonsten bin ich aber aktuell erstmal sehr zufrieden!
    Übernächste Woche hole ich mir nochmal Steine um die Aufbauten zu ergänzen. Habe zwar noch gut 400kg im Garten liegen aber leider keine im passenden Format.
    Bei der Beleuchtung muss ich auch nochmal ran, da hab ich irgendwas falsch programmiert, eine Leiste leuchtet nämlich aktuell eigentlich 24/7 und ich schalte deshalb jeden Abend manuell ab.


    Außerdem bin ich nach wie vor auf der Suche nach schönen, großen Cryptocorynen, da habe ich leider noch keine passende Quelle gefunden. Wenn da jemand einen Tipp hat oder sogar selbst was abzugeben hat, wäre ich dankbar wenn ihr euch meldet.


    Ein paar Kleinigkeiten sind also noch zutun aber das kommt.


    Der Besatz ist nach wie vor erstaunlich ruhig, da bin ich mal gespannt wie es sich die nächsten Wochen und Monate entwickelt.
    2-3 Tiere haben sich etwas sonderbar verhalten, die habe ich aber im Auge und für den Fall der Fälle auch alles da um frühzeitig reagieren zu können wenn es doch noch Probleme geben sollte.

    Vorallem den jungen Fainzilberis merkt man aber an dass ihnen der neugewonnene Platz gut tut und ich denke da wird sich farblich in den nächsten paar Monaten einiges tun. Bislang waren sie alle noch „under Cover“ aus Respekt vor den teils noch ein ganzes Stück größeren Mitbewohner. Das wird dann, wenn es soweit ist, nochmal einiges an Farbe ins Becken bringen.


    Muss die Scheiben nochmal etwas säubern heute und dann werde ich morgen denke ich nochmal Bilder oder Videos für euch machen.


    VG Sven

    Moin Jochen,


    was hast du denn da für ne Rückwand? Folier die Scheibe doch einfach... nimmt keinen Platz im Becken weg und gibt das schönste Gesamtbild/die schönste Tiefenwirkung. Folie bekommste im Baumarkt für ca. 10€.
    Ist auch echt easy gemacht.

    VG Sven

    Moin Matze,


    schwer zu sagen was da los ist. Kann sein dass der dominante Mann sich um die übrigen gekümmert (vermutlich auch verdeckte Männer) hat.

    3/4 ist natürlich nicht optimal, aber wenn es gut harmoniert kannst du es dabei belassen. Einzelne Weibchen sind leider schwer zu bekommen bei dieser Art.


    Aber freut mich dass du Spaß an den Tiere hast und sie sich sonst gut entwickeln.


    Lass bei Gelegenheit mal ein paar Bilder hier sehen 😉


    VG Sven

    Moin Matze,


    Auch wenn da fast ne Tonne Steine versenkt sind, hast du absolut recht. Sowas lässt sich nur bei sehr großen Becken entsprechend offen gestalten und lässt sich auf keinen Fall auf ein normales Becken mit 500 oder 600L übertragen.
    Die Tiere haben bei mir den Platz sich aus dem Weg zu gehen.

    Trotzdem wird sich das in ne nächsten Wochen noch ein wenig verändern und es werden noch 2-3 große Brocken und 2-3 große Cryptocoryne (wenn ich denn mal welche finde) den Weg ins Becken finden und noch etwas mehr Sichtschutz schaffen.


    Aber nochmal: „Das hier bitte NICHT als Vorlage für ein ‚normalgroßes’ Mbunabecken hernehmen! Weder die Stellweise als Raumteiler, noch die Einrichtung wäre dafür geeignet!“


    VG Sven

    Moin Matze,


    ja, ist fast besser als erwartet. Bin echt mega zufrieden.
    die Tiefe von 95 ist halt echt der Wahnsinn, da lässt sich das mit der Einrichtung auch gut regeln.
    mit dem alten Becken, also mit 75er tiefe hätte ich das definitiv nicht gemacht, das lässt sich kaum umsetzen.

    Bin echt Total begeistert und absolut froh dass ich es endlich umgesetzt habe.


    aktuell sind alle Tiere sehr ruhig und halten sich sogar erstaunlicherweise hauptsächlich im von beiden Seiten einsehbaren Bereich auf.
    Das ist aber natürlich erstmal nur eine Momentaufnahme und kann sich in den nächsten Wochen und Monaten ändern wenn die Tiere sich erstmal richtig eingewöhnt haben.
    Werde euch dazu aber auch auf dem laufenden halten.


    Auch die neue Beleuchtung ist wirklich genial. Habe jetzt einen Mix aus Day, Sky, Polar und plantgrow. Alles schon sehr gut abegstimnt aufeinander, denke mit ein wenig Feintuning kann ich sogar noch nen bisschen was rausholen.


    VG Sven

    Moin,


    naja, ein wenig dauern wird das schon.

    Morgen hat sich das mit den groben Partikeln denke ich erledigt aber bis das Wasser wieder richtig schon klar ist, wird es sicherlich 2-3 Tage dauern.


    Aber das ist halb so wild, ich mache mir da keinen Stress, Hauptsache den Tieren geht’s gut! 😊


    VG Sven

    Moin,


    ich bin auch schon sehr zufrieden.

    2/3 Steine werde ich vielleicht noch leicht umstellen aber Ansonsten gefällt es mir auf Anhieb wirklich gut!


    Die Bewohner sind soeben eingezogen und jetzt hoffe ich dass das Wasser bald klar wird und dass sich in den nächsten Wochen alle gut einleben.


    Bilder gibt’s dann in den nächsten Tagen, wenn das Becken halbwegs klar ist.


    VG Sven

    Hallo zusammen,


    nachdem ich am Sonntag dann die Filterscheibe wieder eingeklebt habe, musste ich Bis heute leider aufgrund Magen-Darm aussetzen.

    Heute ging es dann endlich weiter und ich habe das Becken final ausgerichtet, Steine und Sand eingebracht und schon mal zum Teil befüllt.

    Das ganze lasse ich nun erstmal bis morgen Nachmittag so stehen. Weiter geht es dann mit dem restlichen Befüllen, der Bestückung des Filters, der Installation der Technik und letztendlich mit dem Einsetzen der Tiere.


    Neue Bilder gibt’s dann am Wochenende, wenn hoffentlich alles läuft.


    VG Sven

    Moin Stefan,


    dieser Test bringt dir wie schon geschrieben rein garnichts!
    der ist völlig ungenau und bringt damit niemanden weiter. Geh mal in nen dunklen Raum und vergleichsweise ins helle, da kommen schon völlig verschiedene Werte bei ein und dem selben Test
    besorg dir anständige Tröpfchentests, damit können wir dann auch was anfangen.

    VG Sven

    Moin Stefan,


    als erstes solltest du dringend einen großen Wasserwechsel (80-90%) machen.
    In Zukunft dann bitte ein Mal wöchentlich mindestens 50% wechseln.

    Als nächstes besorgst du dir anständige Tröpfchentest. Dieses JBL-Appgedöns ist leider Schrott.... da kann man auch nen Schluck Wasser probieren und ist nachher genau so schlau.


    Der JBL sollte für 300L vollkommen ausreichen.


    Ein UV-C kläret ist überflüssig, Spar dir das Geld.