Wasser wird immer weicher...

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
Hallo liebe Mitglieder,


folgende Neuerungen sind seit 29.9.2020 im Forum online:

1. DSGVO konforme Medien-Links (Videos) sind jetzt aktiviert, die Verwaltung in Eurem Profil, über den Datenschutzpunkt!

2. Die hilfreichste Anwort in einem Thema kann jetzt markiert werden, ein Link um direkt zur Antwort zu springen erscheint unter dem jeweiligen Startbeitrag und in der Themenauflistung als kleine Lampe!

3. Die FAQs sind jetzt mit über 53 Fragen online, aufzurufen über das Menü "Dashboard" oder im "Footer" der Seite


Euer cichliden-foren.de Team wünscht viel Freude und Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Nachruf für unseren lieben Werner!

am 14.10.2020 verstarb unser Freund und Aquarianer Werner!

Es ist sehr schwer die richtigen Worte zu finden, doch möchten wir wissen lassen, dass wir Dir in Gedanken nahe sind und immer an Dich denken und Deine Arbeit für die Aquarisitik erhalten und weiter fort führen werden.

1971 begann Werner mit der Aquarisitk und schnell entwickelte er sich zu einen äußerst engagierten Aquarianer, der in vielen Vereinen Mitglied war. Außerdem gab er sehr gerne seine Erfahrungen weiter und betrieb bis zu seinem Tode mehrere Jahrzehnte lang, Internetseiten und Foren. Er hatte für Fragen immer ein offenes Ohr und Stand mit seiner Erfahrung gerne mit Rat und Tat allen zur Seite und das immer im Sinne der gepflegten Tiere.

Danke Werner, für Deinen Einsatz und Deine Arbeit, wir werden Dich in bester Erinnerung behalten!

Ruhe in Frieden!
  • hallo,

    Habe vor ein paar tagen ein nano becken eingerichtet und messe fast täglich mit jbl teststreifen die werte.

    Nun am Anfang bzw auch das leitungswasser hat GH ca über 14

    Im becken waren es dann irgendwann >7

    Jetzt eher in Richtung >3.

    Ph leicht sauer mittlerweile.

    Im becken habe ich spielsand, paar hölzchen vom bodenseestrand, pflanzen natürlich. Sandsteine, tonkügelchen.

    Außerdem eine unversiegelte rückwand aus styrodur mit zement überzogen. Dachte eigentlich das würde eher aufhärten noch.. komisch. Versteh das nicht. Was noch interessant ist evtl. Eine fleischfressende Pflanze steht inkl. Spezialerde im Wasser. Vielleicht wirkt sich die erde aus? Aber so stark?


    Habt ihr Ideen??


    Wenn ich weiß woran es liegt wäre ja super, wenn man das reproduzieren kann.. zumindest wenn es nicht noch weicher wird. Angeblich (laut händler im ort) haben wir GH über 20 aus der Leitung. Da wäre so nur tanganijka für mich möglich für mein geplantes Wohnzimmeraquarium..


    Hm bin gespannt auf eure Ideen;)


    Gruß, Michael

  • Hallo Michael,


    da hast du aber ein ziemliche Sammlung an Materialien in dem kleinen Becken.

    Teststreifen sind nicht sehr genau, eine Tendenz ja, aber genaue Werte kriegst du nur mit Tröpfchentest z.B. JBL.


    Messe mal alle Werte mit Tröpfchentest!

    Wie viel Liter hat denn das Becken?


    Da hätte ich jetzt einige Materialien nicht rein getan, wie z.B.:

    Erde - was ist das genau?

    Die Hölzchen vom Bodensee!

    Styrodur langfrisitg nicht gut!


    Welche Wasserwerte must du denn haben?

    Wenn die Wasserwerte höher sein sollen, dann auf jeden Fall Wasserwechsel machen, 80%!


    Dann kann man mal weiter suchen was da los ist?


    Wenn wir alle Wasserwerte wissen, kann man sagen was in einem AQ bei dir ginge, denke aber da geht Malawi und Tanganjika schon!

  • Hallo,

    also in dem kleinen Becken sind mir die Wasserwerte an sich relativ egal außer natürlich nitrit etc. sollen letzten endes Garnelen rein, die sind da ja kulant soweit ich weiß :-)


    Fürs Wohnzimmerbecken kann ich nicht wirklich sagen was ich für Werte brauche, denn ich hab noch nicht festgelegt was ich für Fische haben werde (nochnicht mal das Becken... kann mich nicht entscheiden). Nur dachte ich eben dass ich hartes Wasser aus der Leitung habe und nun sehe ich wie im Becken der Test täglich weicheres Wasser anzeigt und frag mich halt warum.


    Mir extra Tröpfchentests zu kaufen für alle Einzelwerte ist mir grad zu teuer ehrlich gesagt.


    Zu den Materialien. Die Erde ist Karnivorenerde. Ka was da drin ist. Aber wohl nicht gedüngt, weil die Pflanzen wohl keinen Dünger brauchen (deren Dünger sind Fliegen). Hölzchen kann ich nachvollziehen die Bedenken. Was ist an Styrodur schlecht? Haben meines Wissens doch viele im Becken u.a. auch als Unterlage unter Steinen etc.


    Danke :-)

    Gruß Michael

  • Hallo,


    ok, dann muss man den Wunschbesatz festlegen, danach das dazu benötigte Becken, Filter usw.

    Wie sind denn die Wasserwerte von deinem Wasserversorger, kann man im Internet nachlesen ohne Test.


    Tröpfchentest kannste aber immer brauchen, vor allem für das kommende AQ und der hält ja auch lange.


    Styrodur oder ähnluches saugt sich im laufe der Zeit mit Wasser und Abbaustoffen voll, irgend wann wird das

    dann ans Wasser abgegeben, das kann zum Tod aller Fische führen. Kann man nur Finger weg lassen von diesem Materialien.


    Unterlage für Steine ect. am besten 5mm dickes Plexiglas, da passiert dann nichts!

  • Moin Michael,


    der Test den du hast, ist leider für die Tonne... der bringt dich nicht weiter.
    du wirst schon mal in anständige Tröpfchentests investieren müssen wenn du hier wirklich was nachhaltiges aufbauen willst. So teuer sind die Dinger nun wirklich nicht und brauchen kann man die immer mal, ist schon nicht verkehrt sowas im Haus zu haben.

    Ein PH von 3 kann eigentlich nicht sein... darin kannst du Gurken einlegen, aber keine Fische halten.


    Die fleischfressenden Pflanzen mit ihrer Erde nimm auf jeden Fall als allererstes mal raus, die ist zwar nicht gedüngt, beeinflusst die Wasserwerte aber in jedem Fall negativ.

    Genau wie die unversiegelte Rückwand, die wird früher oder später unvermeidbar auch Probleme machen!


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Michael,


    Carnivorenerde besteht zum größten Teil aus Torf, was sehr sauer ist, Das drückt dir die PH runter und senkt damit auch die Härte. Vor allem, wenn du sagst, es ist ein Nano Aquarium, kann es schon sein, dass eine kleine Menge Erde schon dafür ausreicht.

    Ich würde dir empfehlen, diese Erde auf jeden Fall rauszunehmen. Mal davon abgesehen ist dein Leitungswasser eh viel zu hart für fleischfressende Pflanzen. Auf Dauer werden die das nicht überleben.


    Gruß Christian

  • Hallo Christian,

    das wäre eine logische Erklärung für mich.

    Ich würde das jetzt alles mal ne Weile so laufen lassen und sehen was weiter passiert. Sind ja weder Fische noch Garnelen drin. (Dummerweise habe ich eine Rennschnecke eingesetzt, weil ich dachte Schnecken können quasi alles ab... werde sie wohl wieder abgeben müssen.. denke sie hat Probleme mit den Temperaturen .. hat grad nur 19Grad).

    Soweit ich weiß sind Garnelen ja auch in weichem (Torfwasser) zu halten oder? Das wäre dann ja kein Problem nehme ich an. Wenn doch würde ichs lassen oder müsste die Erde entfernen. Der Pflanze scheint es aber sehr gut zu gehen. Sie bekommt ja offenbar nur weiches Wasser ... wird ja nicht gegossen sondern steht im AQWasser.

    Werde mal weiter beobachten...