Schwarzwasser 250 Liter

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hi, ich richte gerade ein Schwarzwasserbecken ein und möchte auch Buntbarsche einsetzen. Was wäre da alles Möglich? Es sollen außer den Buntbarschen noch 5-6 Zwergziersalmler und 20-30 Rotkopfsalmler rein. Ich habe schon in Richtung Aphistogramma, Kongozwergmaulbrüter oder Geophagus Rio Tapajos Red Head gedacht. Gingen diese Arten? Und was wäre noch möglich? Danke für eure Antworten!

  • Moin Rawa,


    verrate uns doch bitte noch deinen Vornamen damit wir wissen wie wir dich ansprechen können.

    Für die geophagus ist das Becken zu klein und die Pseudocrenilabrus sind keine Schwarzwasserfische, daher würd ich das auch nicht machen.


    Apistogramma wären bei so einem Projekt auch meine Wahl, bin aber nicht tief genug im Thema um da konkret helfen zu können, denke da melden sich unsere Südamerikaspezies nochmal.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Rasmus,


    mit Apistogramma Arten sollte das auf jeden Fall Funktionieren.

    Der Apistogramma baenschi Händlername Inka Apistogramma ist ein Vertreter der Gattung der im Schwarzwasser vorkommt. Auch der im Handel stark vertretene Ap. agassizii hat seine Verbreitung bis in den Rio Negro. Wildfänge sind extrem heikel da diese an die Extremen Wasserwerte angepasst sind. Falls du noch unerfahren in der Buntbarschpflege und im Wasseraufbereiten bist, versuche einen Züchter in deiner nähe zu finden. Nachzuchten sind wesentlich robuster als vom Transport und Fang geschwächte Wildfänge. Such dir aber keine dreifach Rot Super Schleierschwanz extrem Zuchten aus. Die Naturformen sind meiner Meinung nach immer noch die schönsten Tiere. Ein strukturiert eingerichtetes Becken deiner Größe verträgt auf jeden Fall zwei Pärchen einer Art. Mit den Salmlern als Beifischen haben die Cichliden Beschäftigung in der Revierverteidigung da gibt es weniger Reibereien untereinander.

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D

  • Vielen Dank deeet,

    ich kenne schon einen Züchter, der hat diese Arten aber leider nicht im Angebot.

    Bis das Becken fertig eingerichtet ist werde ich da aber schon jemanden finden.

    LG,

    Rasmus