Mein „neues“ Projekt

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hallo zusammen,


    wie der Titel schon verrät, wird es in diesem Thema um mein neues Projekt gehen.... naja, richtig neu ist die Idee nicht, die Planung steht eigentlich schon eine ganze Weile, nur war in der Vergangenheit (wie so oft im Leben) immer wieder etwas dazwischen gekommen was den Start verzögert hat.

    Nun habe ich aber endlich das Becken bestellen können, geliefert wird es dann Mitte Mai.


    Die Maße sind 255*95*65cm (L*T*H) und es wird wie gewohnt ein schwarzer MKIF (Mehrkammerinnenfilter) nach meinen Vorgaben verbaut.


    Das neue Becken wird diesmal nicht klassisch mit einer langen Seite zur Wand stehen, sondern auf ca. 170cm der Kantenlänge als Raumteiler fungieren und von beiden Seiten einsehbar sein.
    Das wird in jedem Fall eine Herausforderung beim Einrichten, aber durch die Tiefe von 95cm bin ich guter Dinge dass es sowohl den Tieren gerecht wird, als auch optisch sein Reiz haben wird.


    In den nächsten Wochen, bis dass Becken geliefert wird, steht mir noch einiges an Arbeit bevor. Zunächst muss das bisherige Becken umgestellt werden, da es zum Teil dort steht, wo später das neue Becken stehen soll.


    Im Anschluss werde ich den Unterbau erstellen, hierzu werde ich wieder mit Siebdruckplatten und Yton arbeiten, das geht schnell, einfach und ist günstig.
    später wird das ganze dann von der Esszimmerseite wieder Holzfronten verkleidet.
    Von der Wohnzimmerseite werde ich einen Trockenbausockel (aus Feuchraumgeeigneten Platten)bauen, welcher bündig mit dem Durchbruch abschließt und mit einer Art Fensterbank aus Holz das Becken unten einrahmt.


    Abgedeckt wird das Becken (zumindest vorerst) wieder nur mit Glasabdeckscheiben. Ob es später noch eine geschlossene Abdeckung geben wird, steht noch nicht fest.

    Die Filterung erfolgt wie schon erwähnt über einen Mehrkammerinnenfilter, aufgrund der Größe wird dieser 4 Kammern erhalten. Bestückt wird er wie gewohnt mit Filtermatte PPi10, PPi20 und Sera Siporax 15mm und betrieben mit einer Eheim Compact+2000.


    Für die nötige Umwälzung sorgt eine Tunze 6085.


    Beleuchtung wird auch wieder aus Leisten von LEDaquaristik kommen. Gesteuert über einen TC420.


    Die Einrichtung wird aus einem Mix von verschiedenen Sanden von Schickermineral und Wasserbausteinen bestehen. Ggf. ersetze ich auch die Wasserbausteine mit Basaltlava, da muss ich aber erst schauen ob ich es in die Eifel schaffe oder nicht. Vermutlich wird das zeitlich zu knapp, aber das wird sich zeigen.


    Ein paar Cryptocoryne aponogetifolia und Anubias var. „Nana“ werden vermutlich auch wieder den Weg ins Becken finden.


    Vieles im Bereich Technik und Einrichtung wird, genau wie der Besatz vom aktuellen Becken übernommen.


    Anbei noch entsprechende Skizzen damit ihr euch ein bessere Bild von meinem Vorhaben machen könnt.


    Ich werde versuchen euch über das Projekt in den nächsten Wochen und Monaten auf dem laufenden zu halten, soweit es die Zeit erlaubt.


    VG Sven

  • Hallo Sven,


    ein interessantes Projekt, teilweise mit einer Raumteilung - super!

    Da bin ich sehr gespannt über den Verlauf und dann auf entsprechende Fotos des

    Standortes und der Einrichtung mit Fischen


    Raumteiler-AQs sind ja immer eine gewisse Herausforderung!


    Wünsche Dir recht viel Spaß und Erfolg dabei!

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!


    Einmal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Moin Männer,


    danke für die netten Worte!

    Ein Raumteiler ist auf alle Fälle eine Herausforderung. Mit weniger Tiefe hätte ich das auch nicht gewagt aber bei 95cm kann man das mit der entsprechenden Einrichtung denke ich ganz gut kompensieren.


    Das alte Becken werde ich dann abgeben, 2 große Becken sind mir dann doch zu viel. Eventuell kommt nochmal ein kleineres um die 500L ins Schlafzimmer oder so aber das ist Zukunftsmusik.
    Der Abbau, bzw. das umstellen des aktuellen Beckens wird definitiv eine Herausforderung. Leider steht es, wie schon erwähnt, Zum Teil dort wo das neue auch hin soll und ich komme daher leider nicht drum herum es zunächst abzubauen, woanders wieder aufzubauen um Platz für die Unterkonstruktion des neuen Beckens zu haben.

    Da werde ich mir auf jeden Fall ne Woche Urlaub einplanen um das entsprechend umsetzen zu können.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin,


    das Becken kommt von Andreas Kleiber. Der hat mir schon die letzten (glaube) 10 Becken geklebt und er hat mir auch diesmal wieder einen guten Kurs gemacht.

    Habe eine doppelflüglige Terrassentür mit 180cm Durchgang direkt am Esszimmer, von daher ist das kein Problem.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven,


    auf jeden Fall brauchst Du keine Vorot Verklebung, das ist gut!

    Ich muss leider den Weg der Vorortverklebung gehen, leider keine andere Option!!


    Ich bin auf Bilder gespannt! :):)

    Dann wäre es die Krönung, wenn Du deinen Wunsch Mbuna fürs neue Becken bekommen würdest.

  • Moin,


    ja da bin ich auch froh.

    Die bekomme ich schon über kurz oder lang. Alles andere hab ich bis jetzt auch immer bekommen. Bei einigen brauch man eben mehr Geduld als bei anderen, aber ich hab da keinen Stress.
    Ich bin mit dem was ich hab auch absolut zufrieden. Freue mich schon drauf die Tiere dann Ende nächsten Monats endlich im neuen Becken schwimmen zu sehen. Hoffe es klappt alles wie geplant und es gibt keine Verluste, das wäre die Hauptsache.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin Zusammen!


    Folie fürs Becken, Plexyglas für die Bodenscheibe und das Holz (Siebdruckplatte und Arbeitsplatte) für den Unterbau sind schon mal bestellt, die Ytonsteine werde ich nächste Woche besorgen und dann schonmal das aktuelle Aquarium umsetzen damit ich Platz habe.


    Ich hoffe dass der Zeitplan soweit aufgeregt und ich dann Mitte/Ende Mai alles am laufen habe.


    Technik und Einrichtung kann ich ja zum Glück vom aktuellen Becken übernehmen, das relativieren die Kosten für das Projekt ein wenig.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin,


    ne, das muss schon alles raus... denke selbst der Kies muss raus, sonst wird das selbst mit mehr als 4 Personen schwierig.

    Wird ne Heidenarbeit, aber bringt ja nichts.... das Endergbnis wird die Mühen wieder vergessen lassen 😉


    vG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo,


    ok, ja das hört sich nach viel Arbeit an! Nasser Sand, das wird wahrscheinlich

    dann raus müssen, sonst hebt man das nicht hoch

    Einrichten tust du es dann aber nicht mehr, nur noch die Fsiche rein zum übergang bis das neue

    da ist - oder?

  • Moin,


    ne, denke ich werde es tatsächlich wieder voll einrichten... sind ja doch noch locker 4 Wochen bis das neue kommt und gerade der Sand und so soll das schon auch überleben... sind halt schon wichtige Faktoren neben dem Filtermaterial um das Becken sofort starten zu können.

    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven,


    ok, habe mir schon überlegt wie du das genau machst, aber bin auch auf so was gekommen, wegen

    den Fischen und den Bakterien, gehts nicht anders, wenns dann auch noch ca. 4 Wochen dauert , dann

    bleibt eh keine andere Wahl, als neu einrichten!


    Ich hab' heute beim 400l Tanganjika Wasserwechsel gemacht, brauch da 30m Schlauch - das ist beim

    aufrollen echt immer sehr anstrengend <X und mein Samstagssport, da ich da schon ziemich oft hin

    und her laufen muss wegen Wasserüberwachung beim Aus- und Einlauf ;);)

  • Moin,


    nen Kumpel hat sich nen Wasserstandsmelder gebaut, das ist für sowas echt genial... hat glaube nur etwa 10€ Teile gekostet und macht halt Lärm sobald der gewünschte Stand erreicht ist, dann brauch man nicht dauernd nachsehen.

    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo, Sven,


    ok, auch eine Lösung, die hilft mir aber in dem Fall leider nicht, mit Überlaufen habe ich kein Problem.


    Durch die Entfernung und über ein Stockwerk hinweg, muss ich im WC umstecken für das Aus- und Einlassen,

    oben dann mit Sperrhahn am Schlauch auf und zu drehen, dann Schlauch entleeren und wieder aufrollen usw.

    Da muus ich so ca. 12x hin und her! Also 24x35m inkl. Treppe! Das ist meine kleine sportliche Betätigung beim

    Wasserwechsel. :):):):)


    Dafür saugt sich das Wasser bei dem Höhenunterschied megaschnell aus dem Becken!


    Sitze eh viel im Büro, also nicht schlimm! Schönen Sonntag!

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!


    2 Mal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Moin zusammen,


    habe mir zusätzlich noch ein Becken für den Unterschrank bestellt, ähnlich wie ich es auch beim aktuellen hatte. Dieses wird die Maße 80*60*40cm haben und, wie auch das kleine zuvor, als Aufzucht-/Quarantänebecken dienen.

    Am Samstag werde ich dann schon einmal das bisherige Becken leer machen, versetzen und wieder einrichten.
    Nächste Woche wird dann das Material für das Grundgerüst des Unterschranks kommen, den ich dann am nächsten Wochenende fertig stellen will.
    Danach werde ich erst warten müssen bis das neue Becken fertig ist.
    die Verkleidung für den Unterschrank wird er kommen, wenn das neue Becken läuft.


    Das Plexyglas zum Schutz der Bodenscheibe bestelle ich sobald ich vom Aquarienbauer das exakte innenmaß bekomme (im Bezug auch die geteilte Bodenscheibe). Dieses wird dann direkt auf maß bestellt.

    Aktuell bin ich noch auf der Suche nach einer Quelle fürs Siporax. Mein Händler vor Ort, von dem ich es normal beziehe hat leider nur die Pond Variante (25mm) vorrätig und kann nicht abschätzen wann die 15mm Variante wieder verfügbar ist. Dort habe ich immer einen guten Preis bekommen (knapp unter 5€/L), jetzt muss ich mal schauen wo ich es ähnlich günstig beschaffen kann... wenn jemand einen Tip hat, immer her damit. Benötige 20-30L.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.