Artenbestimmung

  • Hallo zusammen,


    vor kurzem habe ich ein Aquarium mit Malawis übernommen. Leider ist von diesem Barsch nur einer dabei gewesen. Konnte seine Art nicht genau bestimmen. Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand im Forum sagen könnte um welchen Buntbarsch es sich genau handelt. Er ist ca. 8 cm groß. Vielen Dank für eure Hilfe.


    Liebe Grüße, Melina


  • Hi Melina,


    erstmal herzlich willkommen bei uns!


    Sei doch bitte so nett und stell dich zunächst im Bereich „Mitgliedervorstellubg kurz vor.

    Mit den Bildern ist irgendwas schief gelaufen... sind leider nicht sichtbar.
    Lade die am besten als Dateianhang im Beitrag mit hoch.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hi Melina,


    leider ist das Tier in extrem schlechtem Zustand, was eine Bestimmung sehr schwer macht.
    Ich habe zwar eine Vermutung, will mich da aber erstmal nicht festlegen.
    Päppel den mal ein paar Wochen auf und dann schauen wir weiter.


    Aber zeig bitte mal Bilder vom kompletten Becken und dem Besatz, vielleicht finden wir ja den Grund warum das Tier in so schlechtem Zustand ist und können dir helfen daran zu arbeiten.

    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.


  • Vielen Dank für die Antwort. Ich hoffe ihr könnt auf dem Bild alles soweit erkennen. Leider wurde ein Teil weggeschnitten. Das Becken hat eine Größe von 120x50x50cm und eine Temperatur von 25 Grad. Werde aber nach der Ausgangsbeschränkung ein Becken mit den Maßen 150x60x60 kaufen. Da es mehr Barsche sind, wie ich vor dem Kauf erwartet habe.

    Zum Besatz zählen Labidochromis caeruleus (yellow und white), Pseudotropheus socolofi und zwei Aulonocara Arten. Insgesamt befinden sich 18 Barsche im Becken. Wie schon erwähnt haben wir das Becken vor einer Woche genau so übernommen. Leider empfinde ich es so, als wären zu viele Arten im Becken. Daher möchte ich für die Aulonocar ein neues Zuhause finden. Da sie zum restlichen Bestand nach Recherche nicht so gut passen. Leider ist der Fisch am oberen Bild der einzige seiner Art im Becken. Könnte sein schlechter Zustand davon kommen? und vom stressigen Umzug?


    Meint ihr die genannten Arten passen in dieser Form in ein Gesellschaftsbecken? und ist die Beckengröße ausreichend ?


    LG, Melina :)

  • Hi Melina,


    die Entscheidung zu einem größeren Becken ist super!
    Zu viele Tiere für ein 150*60*60cm Becken sind es zwar nicht aber wie du schon erkannt hast ist die Zusammenstellung der Arten aktuell mehr als schlecht.

    Wenn du die Aulonocara vermittelst, hast du schonmal einen guten Schritt getan, allerdings passen sich die Labidochromis nicht zueinander, da sollte man immer nur eine Art im Becken halten.


    Wenn du das neue Becken hast, solltest du direkt ein paar Dinge beachten.
    Die Heckscheibe solltest du von außen schwarz folieren(DC-Fix Möbelfolie aus dem Baumarkt ist für ein paar Euro zu haben und eignet sich sehr gut.
    Zum Schutz der Bodenscheibe vor Punktbelastungen solltest du eine Plexiglasscheibe von 4-6mm stärke auf die penibel gereinigte Scheibe legen.
    Darauf dann einen Aufbau aus Natursteinen (Basalt, Gneis, Sandstein, Wasserbausteinen oder Lava) in einer Körnung von 30-60cm (klingt groß, ist aber die einzig vernünftige Variante!). Bitte nicht wieder mit Lochgestein, da dieses ein hohes verletzungsrisiko für die Tiere birgt, da sie sich an den scharfen Kanten verletzen und in den Öffnungen stecken bleiben und elendig erenden können.
    Als Bodengrund empfehle ich dir Sand von Schicker Mineral In einer Körnung zwischen 0,4 und 1,25mm (den gibt’s für kleines Geld online und wird dir bis ins Haus geliefert).


    Wenn du diese Tips beherzigst, dich in der Zwischenzeit hier noch ein wenig weiter einliest, wirst du lange Freude an diesem tollen Hobby haben.

    Zum Besatz schau dich am besten mal ein wenig um was dir gefällt, mach eine Liste und dann schauen wir gemeinsam was zu den übrigen Tieren passt.


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven,


    Deine Tipps waren echt sehr hilfreich und werde ich aufjedenfall bei meinem Zweitversuch beherzigen. Vielen Dank dafür. 😊

    Aber nochmal zu meinem einzelnen Fisch. Was kann ich tun damit es ihm/ihr besser geht? Hast du eine Idee welche Art es sein könnte? (zumindest grob ob Mbuna?). Ich würde mich etwas leichter tun, wenn ich mich mit seinen Bedürfnissen wie z.b. Nahrung usw. befassen könnte.


    Ganz liebe Grüße, Melina

  • Moin Melina,


    Es ist in jedem Fall ein Mbuna. Weiter will ich mich da beim aktuellen Zustand nicht aus dem Fenster lehnen.

    Als Futter kannst du Sera Flora nutzen, damit machst du als Grundfutter erstmal nichts verkehrt.


    Lass die Tiere erstmal in Ruhe schwimmen, vermittle möglichst schon mal die Aulonocara und eine der beiden Labidochromisarten und gönn den Tieren abgesehen vom wöchentlichen Wasserwechsel (mindestens 50%) einfach erstmal Ruhe bis das neue Becken kommt.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.