Notstrom (USV) für's Aquarium zum überbrücken von Stromausfällen oder Stromabschaltungen

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hallo,


    Sven meinte ich soll etwas über Notstromlösungen schreiben, das kann ich gerne machen.


    USV = Unterbrechungsfreiestromversorgung (engl. UPS)

    https://de.wikipedia.org/wiki/…ungsfreie_Stromversorgung


    Es gibt zwei grundsätzliche technische Modelle:

    - Offline Modelle: Umschaltung in usek. auf Akkubetrieb

    - Online Modelle: Keine Umschaltzeit auf Akkubetrieb


    Ausreichend für‘s AQ, Heizung, Licht, Filter usw. ist die Offline Variante!

    Die Offline USVs sind auch wesentlich günstiger als die Online USVs!


    Die Leistung einer USV wird normal in VA (Volt/Ampere) angegeben!

    Hier muss man dann etwas rechnen, s.u.!


    Als erstes sollte man ermitteln welche Leistung (Watt) nehmen die elektrischen Geräte

    des AQs auf! Am besten mit einem Leistungsmesser nachmessen! Einfacher aber

    ungenauer die Wattzahl auf den Typenschildern ablesen und addieren.

    Achtung aufpassen: Die Heizung läuft ja nicht ständig!


    Musterrechnung:


    ...werden 40 Watt gemessen: 40 Watt x 1,55 (Faktor) = 62 VA (ist ein Näherungswert, reicht aber)

    z.B. eine USV mit 500 VA = 500 VA / 62 VA * 0,2 Faktor = ca. 1-2 Std. Laufzeit!!!! (Korrektur)


    Eine USV von 500 VA würde bei den ca. 62 VA ca. 4 Std. Strom liefern können! Eine Reserve muss man nicht vorsehen, da wenn der Akku leer ist, die USV abgeschaltet, das wird den Geräten im AQ nicht schaden!

    Der Strom sollte aber dann doch schon vorher wieder da sein - sonst braucht man einen Dieselgenerator im Keller =O!


    Also berechnen wie viel VA das AQ benötigt, dann die passende USV Größe aussuchen, damit die gewünschte Laufzeit erreicht wird, eine Offline USV reich! Gut wäre es, wenn man

    USV-Modelle wählt, bei denen man die Akkus einfach tauschen kann! Bitte auf Trockenakkus

    achten, die nicht auslaufen können!


    Mögliche USV Modelle/Hersteller:

    z.B . APC-USV Modelle, z.B. Backup USV oder Easy UPS Modelle!


    Wartung von USV und Akkus:

    Akkus müssen gewartet und geprüft werden, sie haben leider trotzdem eine begrenzte Lebenszeit, ohne gute Wartung werden die Akkus aber noch schneller defekt!

    Alle ca. 6 Monate sollte man einen Belastungs-/Akkutest durchführen, Strom abstecken und bis ca. 50% entladen lassen. Evtl. bietet die USV auch solche Funktionen in der Software dafür an, das ist dann Modellabhängig? Bitte darauf achten, das die USVs und Akkus nicht zu warm

    werden, nicht einbauen, wo keine Luftzirkulation stattfindet!


    Solche Akkus werden wenn alles gut gemacht wird, ca. 4-5 Jahre halten! Dann müssen sie getauscht werden!


    Wenn noch Fragen sind, bitte gerne an mich wenden.


    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    4 Mal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Moin,


    danke dir für deine Ausführungen!

    Wie groß sind denn solche Geräte?


    Du schreibst man sollte sie nirgendwo einbauen wo keine Luftzirkulation stattfindet... schön wäre natürlich wenn man die im Unterschrank platzieren könnte, der ist zwar nicht luftdicht, aber eine wirkliche Zirkulation gibt’s da jetzt auch nicht unbedingt.


    Ich würde jetzt bspw. ein USV mit 2500 VA ins Auge fassen.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo,


    sollte halt nicht über 60°C Akkutemperatur gehen, da wirds dann

    schädlich für die Akkus (deutliche Lebenszeitverkürzung).


    So ne kleine Backup/Easy USV mit 1000VA ca. 10x16x30cm


    Eine APC USV Easy 3000VA siehe hier: https://www.apc.com/shop/de/de…-3000VA-230V/P-SMV3000CAI

  • Moin,


    das ist natürlich schon ne Investition. Nach dem Preis den du im anderen Beitrag genannte hattest, war ich echt am überlegen, aber das sprengt dann doch den Rahmen dessen, was ich bereit wäre für so ein Gerät auszugeben.
    Aber da spreche ich nur für mich persönlich!

    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven,


    ja bei 3000VA wird dann schon deutlich 4-stellig.


    Ich habe eine 1000 VA genommen die reicht für meine Becken ohne Heizung aus!

    Wie geschrieben 220l und 400l ca. 32 Watt (ohne Heizung)!

    Beim Malawi sind es etwas mehr, muss ich erst messen, denke aber ca. 100Watt

    da dürfte die 1000VA auch noch ein paar Stunden laufen!

    Da die Temperatur nicht so schnell sinkt! EK war zu € 98,-- das ginge noch!


    Die 3000VA müsste dann nach meiner Berechnung so ca. € 1.100,-- kosten!

  • ...beim Malawi habe ich mal nach den Daten geschaut, sind dann insgesamt rund 60 Watt der beiden Filterpumpen, ohne Licht und Heizung!


    Also reichen mir für die Filterung auch 1000VA für einige Stunden!

    Licht und Heizung sind nicht so wichtig!

  • Hallo Sven,


    die Eletronik muss deutlich stärker und besser sein und vor allem die Akkus

    sind auch wesenlich teuerer bei solchen Leistungen! Je größer desto mehr zusätzliche

    Funktionen und Features werden dann eingebaut, bei der 3000-er z.B. ein LCD Display!

    Bei den größeren USVs kann man dann einen weiteren Akkupack dazu hängen um die

    Laufzeit zu verlängern usw.

    Bei 3000VA geht man davon aus, das die ca. 15 Min. 70-80% Leistung liefert und dann abschaltet,

    im PC/Server-Bereich ist das Standard! Die Server sollen nur genug Zeit haben um herunter zu

    fahren (5-10 Min. reichen) danach kann die USV abschalten. Wer Dauerbetrieb mit hohen Leistung braucht kommt dann um 5-stellige VA Zahlen oder Dieselaggregate nicht herum!


    Ich hatte mir zuerst diese ausgesucht:

    https://www.apc.com/shop/de/de…usgang-230-V/P-BV1000I-GR = € 98,-- (würde reichen für die kleinen Becken)



    ...aber werde doch diese nehmen:

    https://www.apc.com/shop/de/de…usg%C3%A4nge/P-BX1400U-GR = € 179,--


    Da habe ich dann noch ein bisschen Reserve und der Preis geht noch!

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    5 Mal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Hallo Sven,


    ich habe nochmal für dich geschaut, muss man anderes zusammenstellen, weniger max. Leistung,

    aber dafür länger weniger Leistung!


    1x APC USV mit 1.500 VA + zusätzl. Akkupack 1.500 VA dazu = 3.000VA = € 648,-- (sieht dann schon mal anderes aus - oder?)


    Hier mal der Link:

    https://www.apc.com/shop/de/de…230-V-Schuko/P-BR1500G-GR

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    Einmal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Moin,


    das klingt doch schonmal deutlich besser. Sprengt zwar immer noch meinen Rahmen aber das muss ja jeder nach seinem eigenen Geldbeutel und Prioritäten entscheiden.


    vielleicht wird es bei mir dann auch einfach irgendwann mal die „kleine Variante“ die du nutzen wirst, um wenigstens die Pumpen am Leben zu erhalten, das ist ja das wichtigste. Ich hätte zwar gerne eine gehabt mit der ich alles hätte am laufen halten können aber das muss ja vielleicht garnicht unbedingt sein.


    In jedem Fall vielen Dank für deine Ausführungen!

    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo,


    ja, denke ich mir auch so. Der Notfall tritt ja nicht oft ein (sollte jedenfalls so sein).

    Wenn die Pumpen und Filter laufen dann ist es gut, ein paar Stunden kein Licht ist ja

    weniger schlimm und die AQ-Temperatur ändert sich auch nicht so schnell.

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    Einmal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Hallo,


    Ergänzung und praktische Tests, habe jetzt 3 USVs da und an die AQs angeschlossen.


    USV 1.400 VA getestet, im 400l AQ mit LED-Licht, Eheim Außenfilter und Heizung: Laufzeit war 170 Min.


    USV 1.500 VA an Malawi AQ angeschlossen, 2 große Eheim Pumpen, Laufzeit: 110 Min

    Hier wäre aber noch ein zweiter Akkupack möglich, dann käme man auf ca. 220 - 240 Min. Laufzeit


    Also so wie berechnet (geschätzt), die Laufzeiten wären OK!


    Jetzt kann ich am Montag die 3-4 Std. überbrücken, wenn dann eine knappe Stunde gar nix mehr

    ginge, wäre das zu verkraften. Dann steht alles nur 30-60 Min. und nicht 240 Min.!


    Jeder muss dann seine USV so auslegen, wie er es möchte, abhängig seiner Fische und wie lange

    er überbrücken möchte oder sogar muss.


    Tipp: Am besten im Leistungs Bereich 1.000-3.000 VA aussuchen und dann erweitern mit Akkuspacks,

    mit einem zusätzlichen Akkupack, verdoppelt sich die laufzeit! Aber leider, je größer desto teurer

    sind die USVs. :(

    Features mit zusätzlichen Akkus haben nicht alle, erst ab einer höheren Geräteklasse ist so etwas verfügbar.


    Wichtig sind auch die USV-Wandlerverluste von 12 auf 220Volt, leider werden die nicht angegeben!!

    Je günstiger eine USV ist, je höher die Wandlerverluste und je kürzer die Laufzeit, bei auch gleicher

    Leistung wie eine andere bessere USV.


    Ich kann mit den Werten leben, evtl. kaufe ich noch einen zweiten Akkupack für die USV 1.500 VA dazu.

    Aber kurze Stromausfälle von 1-2 Std. lassen sich zu 100% überbrücken. Bei längeren Stromausfällen

    verkürzt sich die Ausfallzeit der Filterpumpen des AQs noch deutlich.

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    5 Mal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Hallo,


    Wer jetzt Aufgrund seiner Anforderungen länger überbrücken muss, der kann folgendes machen.


    Je nach Leistung, eine kleinere USV 1000-2000 VA und dann ein Stromaggregat (Benzin/Diesel)

    gibt es ab ca. € 250-500,--.

    Damit lassen sich dann auch lange Stromausfälle überbrücken, je nach Modell läuft der Generator bei halber

    Last je Tankfüllung 12 Std. wenn nur das AQ dran hängt, dann >24 Std. je Tankfüllung.


    Nachteil, man muss Benzin/Diesel im Haus haben und natürlich den Generator regelmäßig warten,

    damit er auch funktioniert wenn er im Notfall benötigt wird.


    Aber möglich wäre es mehrere Tage zu überbrücken!

  • Hallo,


    hier die Einbaubilder der USVs.


    Die USV für das 220l Becken konnte ich hinter die Wand unter eine Bank stellen, wo das Becken

    davor steht, in den AQ-Schrank ging die nicht rein!


    Hier das Bild beim 400l Becken, die USV konnte ich gut in den Schrank stellen, der ist hinten offen

    somit sollte die Lüftung ausreichen!




    ... und hier das Bild beim Malawi 1100l Becken mit der USV 1500VA, Belüftung etwas weniger

    müsste aber ausreichen.




    Anbei noch die Laufzeittabelle der 1500VA USV ohne und mit zusätzlichem Akku-Pack.

    Überlege mir noch den 2. Akku-Pack dazu zu nehmen, dann würde die mit den beiden

    Eheim Pumpen ca. 4-5 Stunden laufen, das sollte dann reichen!


  • Hallo Sven,


    die VAs sind die max. mögliche Leistung, die zweite hat dann mehr Akkus (4 statt 2) drin und dadurch

    die längere Laufzeit als das Grundmodell! Aber bitte die Tabelle nur als Orientierung nehmen,

    kann schon etwas abweichen von diesen theoretischen Werten.


    Hatte ich Dir ja geschrieben, mit Akku-Pack wirds mehr, genaues wenn man es in seiner

    Umgebeung testet, dann weis man es ziemlich genau!


    Denke bei mir, mit meinen Verbrauchen sollte ich sicher auf >4 Std. kommen können!

    __________________________________________

    VG Manfred


    Meine Becken mit Besatz findet Ihr in meiner Foto-Galerie!

    Einmal editiert, zuletzt von Strigatus ()

  • Hallo,


    hier nochmal die Laufzeiten bei der heutigen Stromabschaltung von ca. 260 Min. bei

    mir hier im Ort!


    Ergebnis der Laufzeiten der 3 AQs mit Notstrom-Betrieb.


    1. 1.100l Becken, nur 1 Filterbeckenpumpe, 28 W/44VA, USV 1.500VA, Laufzeit: 198 Min.


    2. 220l Becken, nur Eheim Außenfilter 2226, 24,2 W/37,5VA, USV 1.400VA, Laufzeit: 210 Min.


    3. 400l Becken, nur Eheim Außenfilter 2028, 20 W/30VA, USV 1.400VA, Laufzeit: 260 Min.

    (Hatte noch nicht abgeschaltet, wie der Strom wieder kam, aber war sehr kurz davor!)


    Laufzeit der beiden kleinen Becken wäre soweit ok, beim großen, überlege ich noch ob

    ich mir den zweiten Akkupack dazu nehme, damit sollten ca. 4 Std. mit zwei laufenden

    Pumpen drin sein!

  • Hallo,


    habe an meine 1.500VA USV heute den 1.500VA Erweiterungs-Akku dazu gesteckt.


    Anzeige der USV: ca. 410 Min. Laufzeit, bei 2 EHeim Pumpen mit zusammen ca. 54 Watt.


    Das ist für mich jetzt eine gute Laufzeit, bis da der Akku leer ist, sollte der Strom schon

    wieder da sein.