Artenbecken Lethrinops 160x60x60

  • Hallo,


    nach einiger Zeit ohne Aquarium fang ich mal wieder von vorne an.

    Ich musste vor ca nem halben Jahr mein letztes Becken verkaufen da sich privat einiges geändert hat.

    In meinem letzten Beitrag war ich soweit das ich die oben genannte Art pflegen wollte und da bei meinem vorherigen Becken der Filter nicht so optimal geplant war möchte ich jetzt von Anfang an alles richtig machen und noch die ein oder andere Frage stellen.


    Also das Becken soll die Maße 160x60x60 haben und wird auf einem Laminat Boden mit Fussbodenheizung stehen. Hoffe das da nicht schon das erste Problem entsteht, da liest man ja ganz unterschiedliche Meinungen.

    Beim Filter überleg ich noch ob MKIF oder Filterbecken?

    Und beim Besatz interessiert mich noch die Anzahl, das Verhältnis und das Farbenkleid der Weibchen (grau, etwas Farbe oder sehen sie aus wie die Männchen)?


    Danke schon mal

    Grüße Matze

  • Moin Matze!


    Erstmal herzlich willkommen zurück. Freut mich dass du nochmal durchstarten willst!


    Für die Marginatus ist das Becken grenzwertig, mit MKIF wäre es zu klein.

    Kannst du vielleicht eins mit etwas mehr fläche stellen?


    Wegen dem Gewicht würde ich mir keinen Kopf machen... hatte mein 1050L Becken auch schon auf Laminaten und Fußbodenheizung und der Schrank hatte nur 200*60cm Bodenauflagefläche... die gleiche Konstruktion steht jetzt seit fast 5 Jahren auf einer Holzkonstruktionsdecke... mein Vermieter ist in der Baubranche und wusste was ich für ein Becken mitbringe, hätte der auch nur die kleinsten bedenken gehabt, hätte ich das sicher nicht gedurft.

    Aber im Endeffekt kenn ich die Gegebenheiten bei dir natürlich nicht und bin auch nicht vom Fach.


    Wenn du aber mit den 160*60*60 das Maximum des möglichen erreicht hast würde ich dir zu einer etwas kleineren Lethrinopsart raten.

    In dem Becken ließen sich gut L. sp. „Yellow Collar“, L. sp. „Mbasi“ oder auch einige L. auritus Varianten pflegen.


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin Matze,


    die yellow collar die Helmut auf der Liste hat sind auch Wildfänge, die haben natürlich ihren Preis. Ich würde dir von WF Lethrinops generell dringend abraten, die sind extrem heikel!

    Nimm Nachzuchten, die sehen in den meisten fällen nicht nur viel besser aus, sie sind auch erheblich stabiler.


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin Matze,


    bei 160*60*60 würde ich maximal 5-6M/8-10W setzen. Schau dass du möglichst Tiere bekommst die auch in der farblichen Entwicklung ähnlich weit sind... lieber erstmal weniger gefärbte setzen als ein oder zwei die schon voll im Lack stehen... die werden sonst ziemlich sicher auch dauerhaft dominanter bleiben.


    Du kannst auch je nach Größe der Tiere (wenn noch keine Geschlechter erkennbar sind) einfach einen Schwung Jungtiere einsetzen.

    Das wäre gerade für einen Einsteiger im Bereich Lethrinops sowieso meine Empfehlung.

    Zum einen haben die Tiere so mehr Zeit zu einer harmonischen Gemeinschaft heranzuwachsen und zum anderen sind auch die verschiedenen Stadien derEntwicklung schön zu beobachten.


    Bei Mir filter bevorzuge ich persönlich ganz klar den MKIF. Er ist sparsamer (weil kein Höhenunterschied überwunden werden muss), und du hast keine Technik außerhalb des Beckens.


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Dieter,


    ja ohne Becken hält man es nicht aus;).


    Sven, in welcher Dimension sollte der MKIF verbaut sein?

    Und diesmal werd ich einen Oberflächenkamm mit einbauen lassen.

    Is noch was zu beachten?


    Beim Besatz werd ich drauf achten wie dus beschrieben hast :thumbup:.


    Grüße

    Matze

  • Moin Matze,


    Ich würde mit 60*60*12cm kalkulieren. Positioniert entlang der Rückwand. Skizze hänge ich dir mal an.


    Kammer 1: 10-15cm breit (so dass du mit der Hand im Zweifel den Beckenboden berühren könntest.

    Kammer 2: 30-35cm

    Kammer 3: 15cm Technikkammer (so dass die Pumpe und der Heizer sofern nötig, Platz finden)


    Wenn du mehr wissen willst, frag gerne!


    VG Sven

  • Moin Matze,


    Ich würde ne Eheim-Förderpumpe favorisieren.

    Leistungsbereich sollte irgendwo zwischen 800 und 1000L/h liegen.

    Bin da in der Größenordnung nicht ganz auf dem aktuellen Stand was die Modelle betrifft... schau einfach mal die Daten Blätter durch.


    Eine Strömungspumpen brauchst du nicht und ich würde bei Lethrinops auch fast immer davon abraten!


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hi Matze,


    Lethrinops hätte ich auch gerne - geht aber leider momentan nicht

    wegen Platzmangel für ein 3. Becken, habe ja schon zwei AQs.


    Im zweiten Becken wirds gerade mein erstes Tanganjika 150x50x60cm

    mit einigen kleinern Arten aus dem See.


    Im großen Becken habe ich Malawis - NonMbuna drin!


    Wenn ich richtig interpretiere bist Du in der Nähe von mir

    und dem Stadl - Donau-Ries Kreis?

    LG Manfred


    __________________________________________

    Beste Grüße Manfred

  • Hi Matze,


    was mir noch einfällt.


    Lethrinops sp. mbasi habe ich beim Stadl gesehen, mittelgroß, NZ F1.

    Würde mir auch gefallen, leider nix für mein Becken!

    Sehen aber wirklich ganz toll aus!


    Ich bin die nächsten Tage wieder im Stadl, da ich meinen

    Tanganjika Besatz kaufen möchte.

    LG Manfred


    __________________________________________

    Beste Grüße Manfred

  • Hi,


    ja das mit den Aquarien ist auch irgendwie eine Sucht8).


    So ganz in der Nähe bin ich nicht, muss 156km fahren.

    Ich hoffe nur das der Stadl dann auch noch paar von diesen Fischen hat wenn ich sie brauch.

    Kann leider erst Anfang September das Becken bestellen, bis es dann da ist dauert leider noch eine Zeit;(.


    Würde mir am liebsten ein Notbecken hinstellen und die Fische gleich holen.

    Aber das wär schmarn und rausgeschmissenes Geld.


    Grüße

    Matze

  • Hi,


    jetzt muss ich nochmal fragen.

    Was haben die L. sp. Mbasi für einen Farbschlag beim Stadl? Sind leider keine Bilder zu sehen.

    Im Internet sieht man verschiedene, blau /rot oder blau /gelb?

    Evtl hat jemand ein Foto für mich!?


    Becken hab ich jetzt doch schon bestellen können, sollte in 4 Wochen kommen8).


    Grüße

    Matze

  • Hi Matze,


    Leider sind gerade Lethrinops sehr schwer zu fotografieren. Die farbe ist auch sehr von Licht abhängig aber auf folgendem Link findest du ein Bild was einem „guten“ Lethrinops sp. „Mbasi creek“ sehr nahe kommt. Die Grundfarbe ist je nach Lichteinfall mal etwas grünlicher, mal bläulicher.

    Ein weiteres Indiz für gute Tiere ist der rote Fleck hinter den Kiemendeckeln, der verschwindet meist nach ein paar genereationen.


    https://www.malawi-cichlidy.cz…item/lethrinops-sp-mbasi/


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hi,


    bin mir mit der Einrichtung noch nicht ganz sicher.

    Um viel Fläche übrig zu lassen wollte ich zwei Module von Back to Nature verwenden.

    Eins an die Rückwand verklebt und das andere hinterschwimmbar im Becken aufgestellt.

    Das was an der Rückwand kleben soll hat eine max Tiefe von 10cm. Kann ich dieses auch hinterschwimmbar machen oder ist da zu wenig Platz?


    Grüße

    Matze