Ganz ohne geht‘s ja doch nicht...

  • Hallo zusammen!


    Wie ja einige von euch wissen habe ich seit einer Weile auch wieder ein paar Tanganjikas schwimmen.

    Brauche das einfach neben den Malawis doch irgendwie als kleine Abwechslung, auch wenn sie denen wohl nie den Rang ablaufen werden.


    Die Beckenmaße sind 120*70*50cm, eingerichtet mit einer Mischung aus verschiedenen Schickermineral Sanden und Wasserbausteinen. Außerdem etwa 50-60 Schneckenhäuser und ein paar Ablegern meiner Cryptocoryne aponogetifolia.


    Der aktuelle Besatz besteht aus:

    1M/1W Neolamprologus leleupi WFNZ (junges, adultes Pärchen)

    1M/2W Lamprologus calipterus WFNZ (junge, annähernd ausgewachsene Tiere)

    6 Telmatochromis vittatus WFNZ (Jungtiere)


    Was noch mit einziehen wird steht noch nicht fest.

    Hatte an Neolamprologus tretocephalus gedacht, wobei ich mir da noch nicht ganz bin ob ich mir die rabauken ins Becken holen will... Becken ist an der Untergrenze für die Tiere.

    Alternativ hätte ich auch gerne Altolamprologus calvus „White“, die find ich aber aktuell leider nirgends bzw. nur über Thomas (Lepel) aus Italien und das ist mir zu viel Aufwand für die paar Tiere.

    Weitere Alternative wären schöne Julidochromis transcriptus „Gombe“, da find ich aber gerade nirgends Tiere die mir so richtig zusagen. Sollten schon richtig schön gezeichnete Tiere sein (senkrecht gebändert).


    Außerdem schwirren mir auch immer wieder Cyprichromis im Kopf herum.

    Allerdings weis ich aus eigener Erfahrung dass es da am besten 20 Tiere aufwärts sein sollten und ich befürchte das wird mir nachher zu voll.

    Paracyprichromis fallen für mich im Moment raus.


    Mal sehen was mir die nächsten Wochen und Monate so über den Weg läuft... es wird sich wie immer etwas ergeben.

    Ist auch nicht schlimm wenn es ein wenig dauert, das Becken läuft gut und mich jetzt ja keiner.


    Aber das soll’s nun auch erstmal wieder gewesen sein. Bilder werde ich die nächsten Wochen nachreichen wenn ich Muße habe welche zu machen. Im Moment bin ich froh mal auf der Couch zu liegen.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin Manfred,


    das Becken gibt’s leider schon nicht mehr. Mir war gesundheitlich einiges dazwischen gekommen und ich habe hier erstmal ziemlich rurückgefahren.

    Habe aktuell nur noch mein 1050L Wohnzimmerbecken mit den Mbunas und in einem kleinen 160L Becken darunter die telmatochromis behalten... dir teilen sich aktuell aus der Not heraus noch für ein paar Wochen das Becken mit ein paar Jungtieren der Mbunas, welche aber bald zum neuen Besitzer ziehen werden und dann haben die Telmatochromis ihr Reich wieder für sich.

    Zumindest innerhalb diesen Jahres wird es auch mit einem größeren Becken für die Tanganjika nichts mehr, dadurch bleibt es auch erstmal bei den Telmatochromis als Artbecken.


    Bilder der Becken kann ich aber gerne in den nächsten Tagen (vermutlich aber erst nach dem Wochende) mal hochladen.


    LG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.