Aquarium ist undicht

  • Hallo,


    nach langer Abwesenheit wieder online wegen Probleme.

    Mein 375 l Aquarium ist an einer Kante an der Frontscheibe unten undicht. Es ist nicht viel was da an Wasser raus läuft. Wenn ich die Hälfte des Wassers leere ist es wieder dicht. Muß ich um es zu reparieren ganz entleeren oder langt es wenn ich es von aussen mit Silikon verklebe.

  • Hallo Walter,

    das mit dem Silikon von außen nachkleben oder reparieren geht so nicht. Das Silikon haftet nicht auf dem alten Silikon und geht auch keine Verbindung ein.

    Um das AQ wieder dicht zu bekommen müsstest du es komplett zerlegen, vom Silikon befreien und alles penibel sauber machen und es wieder neu verkleben.

    Es hört sich recht einfach an...aber glaube mir es ist eine 💩 Arbeit und eigentlich lohnt sich der Aufwand nicht.

    Zumal es ja dann auch noch verklebt werden muss und das natürlich so, dass es dicht ist.

    Bei der AQ-größe ist es besser man kauft ein neues...schau mal bei Zoo-dreams...die sind echt günstig mit Lieferung frei Haus.

  • Hallo


    Zitat

    McKinley schrieb:

    Um das AQ wieder dicht zu bekommen müsstest du es komplett zerlegen, vom Silikon befreien und alles penibel sauber machen und es wieder neu verklebe

    Das hatte ich gemeint und widersprochen

  • hi,


    Auch in dem Punkt hat er grundsätzlich recht, das neue Silikon geht keine Verbindung mit dem alten ein, von daher müsstest du wenn dann schon extrem großflächig überkleben und das ist ebenfalls auch nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Ich an deiner Stelle würde das Becken komplett austauschen, das reine Glasbecken kostet nicht die Welt beim Aquarienbauer und du hast wieder 10-20Jahre Garantie drauf.


    Wenn das Becken an der einen Stelle undicht ist kommt auch bald die nächste... mir wäre es das nicht wert. Aber das musst du selbst wissen...


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Moin Walter,


    Es wurde dir nun mehrfach geschrieben was nötig wäre! Wenn du das nicht wahr haben willst ist das deine Sache... wir wollten dir nur helfen und dich vor schlimmerem bewahren.

    Aber es ist deine Bude... also nur zu, kleb eben ein wenig Tesa von Außen davor wenn du dich damit sicher fühlst.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven


    Ich widerspreche ja nicht deinen Angaben aber denke wenn ich das Wasser komplett ablasse, das Silikon an der ganzen Seite entferne, mit Benzin reinige und dann mit neuem Silikon verklebe es wieder dicht wird. Meine anfängliche Frage ob das auch von außen ohne Wasser ablassen geht wurde ja von dir verneint, was ich auch einsehe. Damit hat sich meine Anfrage erledigt.

  • Hallo Walter,

    [...] denke wenn ich das Wasser komplett ablasse, das Silikon an der ganzen Seite entferne, mit Benzin reinige und dann mit neuem Silikon verklebe es wieder dicht wird. [...]

    Wenn du das so durchziehst - was ist denn dann mit den Ecken bzw. den Kanten, wo die Silikonnähte aufeinandertreffen? Da hast du immer noch altes auf neues Silikon das keine Bindung eingeht und definitiv (da sich diese Stellen ja idR. am Boden befinden) wieder undicht werden, wenn es denn jemals hält.


    Dazu kommt noch, dass abschaben und mit Waschbenzin drüber gehen zwar die grobe Silikonnaht und Fett von Fingertapsen entfernt, aber nicht den mikroskopisch dünnen Film von Silikon der auch schon dafür sorgt, dass kein neues darauf haften bleibt. Den kann man sehen wenn man ein bisschen Wasser über die Scheibe laufen lässt, ich erfinde da nichts. Wenn du den zuverlässig wegbekommen willst, musst du da mit speziellen Silikonentfernern dran. Die wiederum müssen zwar nicht unbedingt teuer sein, aber mir ist bisher noch keiner begegnet, der nicht in den H und P Sätzen stehen gehabt hätte, dass das Zeug für Wasserorganismen eine langfristig toxische Wirkung hat. (Zeichen Umweltgefährdung, dass mit dem toten Baum und Fisch).


    Wenn wir das alles außer Acht lassen, musst du noch dafür sorgen, dass die Verklebung absolut blasenfrei verläuft, sie muss dick genug sein um die Last auch halten zu können, dass Aquarium/ die Scheibe muss fest fixiert und darf während dem Aushärten nicht auch nur einen Millimeter bewegt werden - kurz, ein Aquarium zu kleben ist nicht mal eben so nebenbei gemacht. Und wenn du das nicht hinbekommst und sich doch eine Naht wieder löst, wird keine Versicherung dir den Schaden bezahlen wenn rauskommt, dass du selber an dem Aquarium rumgedoktort hast.


    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man ein Aquarium lieber reparieren möchte, anstatt ein neues zu kaufen. An dem Punkt habe ich selber nämlich auch gestanden. Aber von dem Risiko würde ich dir lieber abraten und bin da ganz bei den anderen.


    Liebe Grüße, Caro

  • Hallo


    Mein Schaden ist unten an einer Senkrechten Seitennaht. Wenn ich das Wasser ganz ablasse, den Sand heraus nehme kann ich gut an der undichten Stelle arbeiten. Ich entferne den Silikon an der Naht von oben bis unten, dann entferne ich noch den Silikon zwischen beiden Scheiben und säubere das Glas mit Aceton . Danach drücke ich mit einer dünnen Spachtel die beiden Scheiben etwas auseinander und bringe neues Silikon auf. Anschließend ziehe ich die Spachtel raus und bringe innen von unten nach oben eine Silikonnaht auf. Diese wird dann anschließend mit meinem Finger den ich in Spüli getaucht habe schön gleichmäßig glatt gezogen.

    So habe ich schon etliche Aquarien geklebt die immer noch dicht sind.

    Von euch wollte ich nur wissen ob man auch das Becken ohne Wasserablassen kleben kann.

  • Hallo Walter,

    wenn es dir nur darum geht, ob man das Wasser ablassen muss, dann bekommst du von mir ein klares Ja als Antwort.

    Ob es dann dicht wird nach deiner Methode war ja nicht die Frage.

    Ich habe mal gehört, dass man das nicht mit Spülibenetzten Finger machen soll. Warum weiß ich jetzt nicht mehr so genau, aber dafür gibt es ja auch solche Kunststoff Spachteln. An denen bleibt das Silikon nicht haften und die Fuge sieht schön gleichmäßig aus.

    Viel Glück, lass es uns wissen wenn es wieder tropft

  • Hallo


    Ich habe das Aquarium so repariert wie ich es beschrieb, denn ich konnte nicht länger warten da meine Fische ja wieder irgend wo rein mußten. Es ist bis jetzt dicht und hoffe das es auch so bleibt.