ich brauche eine neue Kamera - eure Empfehlung

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hallo.


    Ich liebe meine Fotos. Ich lasse sie alle entwickeln und sortiere sie in Boxen oder Alben und hänge auch viele im Haus auf. Ich bastel super gerne Collagen über besondere Anlässe oder verschenke diese. Ich bin in meiner Familie die, die immer Bilder macht über die sich alle irgendwann einmal freuen. Mit der leidigen Konsequenz, dass ich aber wenig selbst auf Bildern bin. Meine Lieblingsmotive sind natürlich alle unsere Tiere.


    Bisher hatte ich nur meine kleine Fujifilm FinePix Z35 und war eigentlich zufrieden mit ihr. Inzwischen ist sie schon etwas älter, der Akku ist ständig leer und vom Drücken einer Taste bis zur Ausführung dauert es einen Moment. Mittlerweile besitze ich auch das Samsung S6 Edge und muss feststellen, dass die Qualität der Aufnahmen viel besser ist aber das Handling blöd, so dass ich eigentlich nicht auf eine separate Kamera verzichten will.


    Was für eine Kamera könnt ihr mir empfehlen. Die kann gerne auch etwas "professioneller" sein als eine kleine Digi, nicht billig aber auch nicht zu teuer.

  • Hi Kerstin,


    hm. Die Bandbreite an Kameras ist ja relativ groß. Von der kleinen Knipse bis hin zur dicken DSLR mit vielen Objektive zum Preis eines Kleinwagens.


    Definiere mal was ist nicht zu billig aber auch nicht zu teuer? 100-200€? 500-1000€?


    Darf es eine "Edelkompakte" sein (z.B. Sony RX100II) oder was mit Wechselobjektiven?


    Vielleicht auch mal einen Gedanken an etwas Gebrauchtes verschwenden. Muss ja nicht immer das Neueste sein und weil es bei jemanden 2 Jahre im Schrank gelegen hat, ist meist dann nur ein neuer Akku fällig.


    Gruß
    Martin

  • Hallo Kerstin,


    wirklich schwer zu sagen bzw. was zu empfehlen. Hier kommt es vor allem darauf an was gut gerne Fotografieren möchtest.
    Meine Empfehlung wenn es wirklich ums Fotografieren geht ist sicherlich eine DSLR und hier eine von Canon hat wie ich finde den größten Gebrauchtmarkt. Wie Martin schon schrieb, habe selbst viele gebrauchte Linsen gekauft. Der ist sehr hilfreich um ein wenig Geld zu sparen bezüglich der Objektive.


    Ich hätte da eine Neuwertige Canon 550D mit Kit Objektiv für kleine Geld, war mein Backup liegt aber schon lange nur noch in der Tasche. Bei Interesse gerne mehr per PN.


    Mit einer DSLR hast du auch keine Auslöseverzögerung mehr, ist gerade bei Fischen sehr hilfreich. Meine erste Kompakte hat mich damit fast in den Wahnsinn getrieben.


    Gruß,
    Holger

  • Huhu.


    Ich kenne mich nicht wirklich aus mit Kameras (meine Digi hat mir mein Männe geschenkt). Ich bin auch ein kleiner Technikmuffel (mein Handy hat mir mein Männe geschenkt). Große Einstellungen vornehmen oder Objektive wechseln vor dem Fotogrfieren wäre nicht mein Ding. Wenns der Moment gerade hergibt, Kamera rausholen und abdrücken. Im Urlaub sinds die Landschaften und Gemäuer, auf Feiern die Gäste und Zuhause die Tiere drinnen und draußen. Gegen gebrauchte Sachen habe ich nichts einzuwenden. Da bin ich aber erst recht unsicher, weil ich mich nicht auskenne.

  • Hallo Kerstin,


    danke für die Hinweise, sehr hilfreich ;) . Also für Technikmuffel ist eine DSLR sicherlich nix.
    Dann würde ich mir vielleicht mal diese ansehen Sony DSC-HX400V, ist eine Bridgekamera mit viel Brennweite aber ohne Objektivwechsel :D
    Achja Budget wäre natürlich auch noch wichtig zu wissen.


    Gruß,
    Holger

  • Guten Morgen.


    Danke für eure Hilfestellung.


    Die Testberichte über die Sony DSC-HX400V lesen sich gut. Ich habe auch Gutes über die Nikon Coolpix P600 gelesen. Wo ist denn der Unterschied zwischen Nikon Coolpix P900 und Nikon Coolpix P600? So um die 300,00 Euronen hatte ich gedacht.

  • Guten Morgen.


    Ich war bei Expert und habe da mal alles angesehen und angetatscht. Die Nikon P900 ist mir definitiv zu groß. Der Sony ihr Display "schwimmt" so komisch, wenn man die Kamera bewegt. Das würde mich stören. Die Nikon P600 hat mir gut gefallen. Der Verkäufer zeigte mir die Panasonic DMC-FZ 200. An der hatte ich jetzt auch nichts auszusetzen. Was haltet ihr von Pamasonic?

  • Hallo Kerstin,


    schau mal hier KLICK, was mir besonders gut gefällt ist das durchgehend Lichtstarke Objektiv f/2.8 über die gesammte Brennweite.
    Sonnst kann ich dazu leider nix sagen da ich die Kamera nicht ausprobiert habe. Schlecht ist sie laut diesem Test aber sicherlich nicht.


    Viele Grüße,
    Holger

  • Morgen.


    Ich habe mir diese Woche die Panasonic DMC-FZ 300 gekauft. Dolles Ding. Einige Einstellungen verstehe ich noch nicht, da muss ich noch etwas rumprobieren. Nicht, dass die Bedienung schwer wäre, ich habe einfach noch nie etwas davon gehört und weiß damit nichts anzufangen. Für den Preis hätte aber ruhig eine Tasche dabei sein können. Für den Urlaub brauche ich noch eine. Derzeit behandele ich sie wie ein rohes Ei.