mein Otopharynx walteri

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hallo Werner,


    sehr schönes Tier. Stimmt es das die nicht so sehr groß werden? Wie groß sind Deine? Hast Du schon Junge davon?





    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Hallo Werner,


    dann stimmt das ja was ich über die Größe raus gefunden habe.


    Wie würdest Du die Agressivität einstufen. Sagen wir mal in Vergesellschaftung mit Aulonocara. Geht was starkes aus der jacobfreibergi Gruppe oder eignen sich die ruhigeren Vertreter wie Aul. maylandi besser?





    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Hey Christian,


    da ich ja auch diese Art pflege und züchte, kann ich vllt. auch deine Frage beantworten:
    Meine Erfahrungen sind, dass sie auch durchsetzungsstark sein können. Aber seitdem ich auch Placidochromis phenochillus "mdoka" white lips und Protomelas taeniolatus "namalenje" im Becken sitzen habe, scheinen sie etwas ins Hintertreff gerückt zu sein. Eine Vergesellschaftung mit Aulonocara maylandi halte ich nach meinen Erfahrungen für durchaus möglich und eine gute Wahl. Aggressionen konnte ich vor allem innerartlich zwischen rivalisierenden Männchen beobachten. Ansonsten sind sie schon sehr umgängliche Malawis.


    Mal schauen, ob Werner da ähnliche Erfahrungen mit seinen Tieren gemacht hat.


    Lieben Gruß!


    Enrico

  • Hallo


    Also ich pflege diese Art schon seit ca 12 Jahren. Diese Art sollte man in einem Artenbecken pflegen denn sowie eine andere Art mit einsitzt verliert er seine Farbe.
    ich habe zur zeit zuviel ausgefärbte Männchen und mußte diese auf andere becken verteilen, dort erscheinen sie als hellblaue Fische mit üblichen Zeichnungsmuster.

  • Hallo Enrico und Werner,


    danke für Eure Erfahrungsberichte. Ich mach mir mal Gedanken ob ich dieser Art ein Zuhause bieten kann. Falls ich noch was wissen muß wende ich mich an euch.





    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Hey Christian,


    wenn du die Möglichkeiten hast, kann ich es nur empfehlen...aber nach meiner Erfahrung muss es kein reines Artenbecken sein....zusammen mit deinem vorgeschlagenen recht ruhigen Aulonocara ist eine Vergesellschaftung m.E. sehr gut möglich. Ich habe die Tiere lange Zeit nur mit Aulonocara hansbaenschi red flash gehalten und das hat sehr gut miteinander harmonisiert.


    Lieben Gruß!


    Enrico

  • Hi Enrico,


    danke Dir, ich mach mir mal nen Kopp ob ich das Platzmäßig hin bekomme. Mal sehen.





    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!