Beckeneinrichtung-Apistogramma

Hallo liebe Forenmitglieder,

es ist soweit, die neue Forenerweiterung ist jetzt Online! Ihr könnt den "Foren-Blog" ab sofort nutzen.
Aufzurufen ist er als Unterpunkt unter dem "Dashboard".
Wer damit Schwieirgkeiten hat oder den Blog nicht aufrufen kann, bitte bei @Strigatus melden!

Wir wünschen euch viel Spaß und gute Informationen mit den neuen Möglichkeiten.

Euer Foren-Team!
  • Hallo


    Einrichtung- Beckengröße 200 l
    Einrichtung- Fischbesatz nicht mehr als zwei Pärchen
    Einrichtung- Rückwand dunkel Seitenwand dunkel
    Einrichtung- Bodengrund =dunkler Sand, Körnung 0,8 mm
    Einrichtung- Steine = flache glatte Sand- oder Schiefersteine zum ablaichen, keine Kalksteine
    Einrichtung- Höhlen pro Weibchen 2-3 Stück, Cocosnusschalen oder kleine Ton-Blumentöpfe
    Einrichtung- Pflanzen- Anubien Javamoos,
    Einrichtung- Filter = Innenfilter, Außenfilter mit Torf, HMF, UV Filter, Nitratfilter, CO² Anlage
    Einrichtung- Heizer 100 Watt
    Einrichtung- Beleuchtung = 1 Neonröhre 30 Watt langt
    Einrichtung- Sonstiges Seemandelbaumblätter, Nußbaumblätter 1 Blatt pro 20 l, Erlenzäpfchen 1 Stück pro 5 l, Wurzeln

  • Hallo Werner,


    habe Apist. cacadu in einem 60er Becken (1m, 1W), die das in meinen Augen typische Zwergbuba-Verhalten zeigen. D.h. sie bewegen sich im unteren Beckendrittel, stehen ab und an versteckt unter Pflanzen und Laubblättern uns schwimmen meist gemächlich ruhig im becken rum (mit ein paar Guppys). Sie haben auch schon abgelaicht.


    In meinem 600l Amazonas Becken habe ich 1m und 4 w von Apist. cacadu mit Skalaren, Salmlern und Maronibubas. Diese zeigen meiner meinung nach ein atyp. Verhalten. Das Männchen hat sein Revier direkt an der Frontscheibe und patroulliert recht hektisch nur in einem Umkreis von 40 cm, ohne den vielen Schwimmraum und die Wurzelverstecke zu nutzen. Seine 4 Weibchen halten sich auch in diesem Gebiet auf und schwimmen ebenfalls hektisch die Frontscheibe auf und ab (obwohl sie genügend Futter kriegen). Sie erinnern mich eher an Guppys. Auch hier haben schon 3 Weibchen gelaicht.


    Hast du eine Ahnung, wie es zu solch unterschiedlichen Verhaltensweisen kommt? Mir scheint, als ob die Apistogrammas mit dem großen Becken nichts anfangen können!?



    Gruß


    Peter