cichliden aus cz

  • hallo,


    kennt jemand diese seite schon, bzw. hat jemand mit diesem verkäufer schon erfahrungen gemacht?
    die preise der fische sind super niedrig!
    und der versand auch.
    da stellt sich mir die frage, ob da alles mit rechten dingen zugeht...


    na wie gesagt, schauts euch mal an, und postet bitte erfahrungen, soweit welche vorliegen.


    *edit: vielleicht sollte ich den link auch mit rein machen...
    hier ist er


    *edit: also sachen die mir spontan aufgefallen sind:
    - der name der webseite ist zwar schön, aber tanganjika wird nun mal anders geschrieben
    - etliche fotos sind von anderen seiten geklaut...da haben sie einfach die bilder unten gekürzt und haben dann ihr eigenes logo druntergesetzt.


    *edit: ich muss nochmal nen edit hinterherschieben:
    kann man bei online-händlern eigentlich auch den geschlechterwunsch angeben, soweit dies bei jungtieren möglich ist?


    mathias

  • Hallo,


    ich weiß das aus Cz viele Victoriahybrieden nach Dtl.kommen!


    Ich glaube auch das dort öfter Standortvarianten von Malawis gemixt werden!


    Gruß Stefan

    Wenn die Klügeren immer nachgeben...wird dann nur gemacht was die Dummen wollen???


    [bestand]543[/bestand]

  • hallo, also ist eher von abzuraten...?
    ich finds nur schade, dass diekeine bilder von deren anlage auf der seite haben, oder fotos von den EIGENEN fischen...
    mich haben bloß die preise sehr überrascht. die sind ja teilweise 1/3 oder 1/4 von dem, was sie bei nem händler hier kosten...
    es wäre auch zu schön gewesen, naja...evtl. gibts ja noch weitere meinungen?


    mathias

  • Ich denke es ist sehr risikoreich da zu bestellen.
    Natürlich kann es auch klappen, aber Reklamationsmöglichkeiten sehen eher schlecht aus.
    Zu einem Händler/Züchter kannst du im Fall der Fälle einfach hingehen, aber bei einer solchen bestellung gibt es die möglichkeit nicht.



    kannst ja mal was bestellen und hier berichten ob und wie es geklappt hat ;)

  • ich würde da auch nicht bestellen, ich suche mir meine tiere lieber gern selber aus und ich weis es aus erfahrung, das es dem,der die fische fängt, egal ist wie sie aussehen, geschlechtsverhältnisse und man bekommt auch mal nen anderen fisch mit untergejubelt.


    Gruß Tobi

  • Hallo, Leute
    Wie war das: die sind ja 1/4 bis 1/3 billiger als bei unseren Händlern. Ja, klar!!! Wenn ich Boxenweise Fische abnehme. Ihr solltet da mal auf die Mengenangaben achten. Wenn der schreibt 100 Stück, dann meint der wahrscheinlich das ihr den Preis bei abnahme von 100 Stück kriegt und nicht das der 100 Stück in der Anlage hat, sondern wahrscheinlich ein bis zwei Fische mehr. Und jetzt brauchen sich "Superschlaue" auch keine Gedanken daran zu verschwenden die hundert Fische aus 10 Arten zusammen zu suchen. Weil das ist genau das was Großhändler dann auch hören wollen ;). Am besten um sich da gleich lächerlich zu machen 3 von denen und 5 von denen. Bin mal gespannt ob der dann überhaupt reagiert. Und ein Zoohändler will ja auch was verdienen, der macht das doch net aus Spaß an der Freud!!! Der muß ja auch noch Steuern und sonstige Abgaben leisten. Da simmer noch net bei de Energiepreise, die da auch laufend steigen. Und Wasser sowie je nach größe des Ladens auch noch Mitarbeiter bezahlen muß. Also grob das 3fache muß der um wirtschaftlich zu arbeiten mindestens draufhauen. Und über Fische die in Mengen gezogen werden dann noch aussehen sollen wie im Buch brauche mer auch net zu diskutieren.Man sollte da Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Da werden um die bestellte Menge liefern zu können auch mal Äpfel bei die Birnen geschmissen. Ich weiss das alles so teuer ist und kann die Argumentation auch nachvollziehen, aber ich will doch die Fische wie ich sie aus Büchern kenne und ob die dann auch dabei rauskommen ist nochmal so ne Sache. Weil: Geiz ist nicht immer geil. Und fünfmal billig gekauft iss auch teuer. Stattdessen solltet ihr die Händler unterstützen die da auf Qualität achten und nicht nur an einer möglichst hohen Gewinn, weil sie den Leuten erzählen es wären Deutsche Qualitätsnachzuchten obwohl es letztendlich doch Massenware aus Asien oder aus dem Osten ist.

  • Hallo,



    der Harald hat es auf den Punkt gebracht !! =)


    ... und noch einmal ganz stark unterstreichen möchte den letzten Bereich:

    Zitat

    Ich weiss das alles so teuer ist und kann die Argumentation auch nachvollziehen, aber ich will doch die Fische wie ich sie aus Büchern kenne und ob die dann auch dabei rauskommen ist nochmal so ne Sache. Weil: Geiz ist nicht immer geil. Und fünfmal billig gekauft iss auch teuer. Stattdessen solltet ihr die Händler unterstützen die da auf Qualität achten und nicht nur an einer möglichst hohen Gewinn, weil sie den Leuten erzählen es wären Deutsche Qualitätsnachzuchten obwohl es letztendlich doch Massenware aus Asien oder aus dem Osten ist.


    Es lohnt sich den Beitrag vom Harald noch einmal ganz in Ruhe zu lesen und zu verinnerlichen !



    Gruß


    Dieter

  • Hi,


    was ich jetzt schreibe bezieht sich auf die gesamte Aquaristik und nicht nur auf Fische aus den Seen.


    Macht die Tschechen nicht schlecht!
    Tschechien hat eine sehr lange Fischzuchttradition die bis vor den 2. Weltkrieg zurückreicht.


    Zugegebenerweise schwappte nach dem Fall des eisernern Vorhangs eine Menge Mist von dort zu uns rüber aber letztendlich waren wir da selbst dran schuld.
    Zunächst kamen sie mit hochwertigen Fischen zu kleinsten Preisen die ihnen von den hiesigen Händlern aus den Händen gerissen wurden, die Nachfrage überstieg schon nach kurzer Zeit das Angebot. Statt das verknappte Angebot für Preiserhöhungen zu nutzen setzten sie alles dran um günstig lieferbar zu bleiben, Massenzuchten mit Antibiotikaeinsatz und schlichtweg schlechtere Qualität, alles was schwimmen konnte wurde nach D verramscht, die werden sich einen Ast gelacht haben das der Scheix hier noch Abnehmer fand.
    Es dauerte zwar aber "glücklicherweise" erkannte der Handel das vergleichbare "Qualität" noch günstiger bei den angestammten asiatischen Züchtern zu bekommen war und der Markt für miese tschechische Qualität brach weg.


    Mittlerweile haben die Tschechen wieder zu alten Tugenden zurückgefunden, ich kenne min 3 Händler die Fische von dort beziehen und absolut zufrieden sind. Die Tiere sind mittlerweile auch deutlich teuerer geworden aber die Qualität ist sehr viel besser als bei asiatischen Tieren.


    Grosszüchtereien in Tschechien sind wieder weitgehend passe, Hobby- und Nebenerwerbszüchter haben sich auf wenige Arten spezialisiert die sie in lohnenswerten Mengen züchten können. Ein Zwischenhändler nimmt die Bestellungen aus D entgegen und klappert dann "seine" Züchter ab und sammelt die Fische dort ein, bzw. gibt er sie in "Auftrag". Solche Fische stehen "Deutschen Qualitätsnachzuchten" in nichts nach! Nur können die halt günstiger arbeiten.


    Die Fische werden ordnungsgemäss verpackt und in den allermeisten Fällen per Transporter umgehend zu den hiesigen Händlern geschafft, Postversand ist die Ausnahme. Horrorgeschichten über tschechische Fischtransporte gehören in die frühen Neunziger!


    Einen schönen Bericht über Fischzucht in Tschechien findet man in der vorletzten Amazonas.


    EDIT Tippfehler

    Gruß Holger


    ~~~~}}<(((°>
    ~~}}<(((°> ~~}}<(((°>
    ~~~~~~}}<(((°>


    Ich bin immun gegen das Malawivirus ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Holger1403 ()

  • Hallo,


    ich kann auch nichts schlechtes über Fische aus Tschechien berichten,mein Händler in meiner Straße bezieht schon seit den 70 Jahren von dort.Alle Fische die ich bis jetzt bei ihm gesehen habe sind wirklich sehr schöne Tiere.Keinerlei Fehlfarben oder verkrümmungen.


    Allerdings weiß ich nicht wie es bei Malawi- und Tanganjikasee Cichliden aussieht,diese führt er leider nicht. :(


    Gruß Timmy

  • Hallo, Leute
    Nicht das ihr mich da falsch versteht, ich bezog das auf Massenware. Ich war selber schon in Tschechien und bewunderte da ihm Bömerwald ein bis zwei Züchter.
    Die hattens aufgrund der ortlichen Wasserwerte mit Weichwasser. Was ich bei denen sah war auch Top. Aber wie schon erwähnt kenne ich auch die andere Seite.
    Und bei Massenware isses fast egal wo sie herkommt, ob aus CZ, irgendwo aus Asien oder wegen mir auch die BRD. Massenware wo es nur um Menge geht werden in der Regel schon die Zuchttiere leider nicht richtig selektiert. Und was mir auch noch aufgefallen ist: wie schon öfters bei Futtertipps erwähnt sind da oft die Mbunas zu hochrückig und gleichzeitig zu fett, weil schnell hochgezogen. Und das beziehe ich nicht nur auf Asien und CZ, sondern auch oft genug bei privaten Nachzuchten aus unseren Landen. Und bei ner Lieferung mit 6 Arten von Aulonocara kann ich mich dumpf drann erinnern das letztendlich doch nur 2 1/2 Arten dabei rausgekommen sind. Wahren nämlich alles A.baenschi und - stuartgranti sowie A. spec." irgendwas" (die hab ich dann unserem Phractocephalus zum Nasche gegebe). Und für kleines Geld kann ich in der Regel im Handel auch nur kleine Qualität kriegen. Wie schon gesagt: Geiz iss net immer Geil , hat aber nix mit Nationalität zu tun. Iss wie mit dem Fleischskandal, da hams die Leut auch meiner Meinung nach mit der Preisfeilscherei übertrieben. Und ist ja bekannt was dabei rausgekommen ist. ;)

  • hallo


    zu eurer information


    Tschechien ist einer der grössten zierfischproduzenten weltweit(kein scheiss).
    die meisten fische bei euren händlern kommen von dort.
    die preise sind so Günstig weil mit anderen margen gearbeitet wird und der Grosshändler in deutschland muss auch was verdienen und der Einzelhandel schlägt nochmal 100% drauf.
    bei der Qualität würde ich mir keine gedanken machen da die zuchtanlagen auf dem neuesten stand sind und alles sauber ist die Leute leben ja davon.
    Ich muss es ja wissen weil ich selber tscheche bin.