Beiträge von fildertaucher

    Hallo Werner,


    hör Dich doch mal bei den Aquarianervereinen in der Umgebung um- die haben öfters große Schaubecken stehen, in denen sie Fische nach geographischen Regionen zeigen. Oder auch manche große Händler. Vielleicht kannst da die Vieja unterbringen.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Zusammen,


    da gibt es auch kleine Lösungen ;) Mein Vater hat im Garten eine überdachte, von beiden Seiten zugängliche, überdachte Wildbienenecke eingerichtet. Dazu hat er viele kleine Holzstücke gestapelt, dass sich darin Nischen finden, die von den Wildbienen gerne angenommen werden. Das braucht nicht viel Platz und keinen laufenden Aufwand.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo 'Werner,


    es waren zwei Anbieter mit Malawicichliden am Start. Der Eine hatte u.a. Labidochromis caeruleus, Melanochromis johanni, Chindongo saulosi im Angebot, der Andere nur Firefish und Aulonocara "Marmelade Cat" usw.


    In Nürtingen kommen eher die Freunde von Südamerikanern und Westafrikanern auf ihre Kosten, da gibt es auch mal wunderschöne Diskus-Nachzuchten.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Zusammen,


    der Club der Aquarienfreunde Nürtingen e.V. hält am kommenden Samstag, 17.03.2018, seine diesjährige Frühjahrsbörse ab.
    Die Börse findet von 11.00 – 14.00 Uhr im Foyer des Hölderlin-Gymnasiums in Nürtingen ab (Am Lerchenberg 75 – 72622 Nürtingen).
    Auch dieses Mal gibt es eine Stockliste, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Erstmals haben wir auch einen Korallenzüchter dabei, so dass auch die Meerwasseraquarianer auf Ihre Kosten kommen!
    Salzwasser
    diverse Korallenableger
    Welse
    L46
    L129
    L260
    L333
    C150
    Corydoras similis – Similis Panzerwelse
    Rineloricaria spec. „Rot“ – Rote Hexenwelse
    Corydoras aeneus – Metallpanzerwelse
    Corydoras paleatus – Marmorierte Panzerwelse
    Corydoras panda – Pandapanzerwelse
    Ancistrus spec. „Rot“ – Rote Antennenwelse
    Weitere Welse nicht ausgeschlossen
    Barsche
    Diverse Buntbarsche aus dem Malawisee
    Pterophyllum scalare – Skalare (u.A. Koiskalare)
    Symphysodon discus – Diskusfische
    Microgeophagus ramirezii – Schmetterlingsbuntbarsche
    Weitere Barsche nicht ausgeschlossen
    Salmler
    Aphyocharax anisitsi – Rotflossensalmler
    Paracheirodon innesi – Neonsalmler
    Paracheirodon axelrodi – Roter Neon
    Hemigrammus bleheri – Rotkopfsalmler
    Paracheirodon simulans – Blauer Neon
    Hyphessobrycon megalopterus – Schwarze Phantomsalmler
    Weitere Salmler nicht ausgeschlossen
    Barben und Bärblinge
    Puntigrus tetrazona – Sumatrabarben
    Puntius titteya – Bitterlingsbarben
    Danio rerio – Zebrabärblinge
    Trigonostigma heteromorpha – Keilfleckbärblinge
    Weitere Barben und Bärblinge nicht ausgeschlossen
    Lebendgebärende
    Poecilia reticulata – Guppy (diverse Zuchtformen)
    Xiphphorus helleri – Schwertträger (diverse Zuchtformen)
    Xiphophorus maculatus – Platys (diverse Zuchtformen)
    Poecilia sphenops – Mollys (diverse Zuchtformen)
    Labyrinthfische
    Trichopodus trichopterus var. Marmor – Marmorfadenfische
    Trichopodus leerii – Mosaikfadenfische
    Colisa lalia – Zwergfadenfische
    Betta splendens – Kampffische
    Wirbellose
    diverse Garnelen und Schnecken


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Helena,


    ein 54l Becken ist schon geeignet für ein Paar der kleineren Apistogramma-Arten. Es sollte gut strukturiert und versteckreich eingerichtet sein mit Wurzeln, Steinhöhlen, Pflanzen.


    Ein paar kleinere Beifische sind immer gut, damit die brutpflegenden Eltern aufmerksamer pflegen. Da eignen sich ein Schwarm Salmler ( die sind allerdings auch flinke Bruträuber) oder auch eine Gruppe Platies.


    viele Grüße


    Tino

    Hi Marc,


    der schwimmt auch nicht viel; aber das Becken ist meiner Meinung nach besser einzurichten, kostet auch nicht mehr Pflege und falls du irgendwann mal ein Pärchen Fadenfische oder was Anderes halten möchtest, dann hast Du schon ein passendes Becken. Im 30er geht eben nur ein Betta oder sehr kleine Bärblinge.


    viele Grüße


    Tino

    Hi Marc,


    um die 50 Euro kriegst auch schon die Komplettsets mit um 60 l von eheim oder Hobby.


    Sieh Dich mal um, wirst was Neues finden um den Preis.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Marc,


    ein Becken für die Zucht sollte schon ein 60er sein. Das dürfte auch nicht teurer sein als die kleinen Sets von Dennerle. Sieh Dich mal bei den Standardangeboten mit Filter, Heizung, Beleuchtung um, z.B. von Eheim oder Fluval. Allerdings ist die Betta-Zucht zwar einfach, die Aufzucht aber sehr aufwendig. Die Jungen sind extrem klein ( etwa so groß wie ein Komma auf Deiner Tastatur) und brauchen zunächst Infusorien, Rettichtierchen, Mikro bevor sie Artemia bewältigen können. Und sobald sie etwas Farbe und Beflossung zeigen, musst die Männchen separieren, weil sie einander sonst zerfetzen.


    Pflanzen würde ich gängige, einfache Stengelpflanzen in Gruppen setzen wie Rotala, Hygrophila polysperma und vielleicht eine schöne Cryptocoryne und für die Oberfläche Riccia oder Salvinia, was Du eben findest.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Marc,


    schöne Idee :thumbup: jetzt kommt es nur darauf an, ob Du züchten willst oder nicht. Wenn ja, dann sollte das Becken für ein Männchen und ein, zwei Weibchen größer sein. Wenn nicht und Du willst nur ein schönes Männchen halten, dann reichen um 30 l.


    Bodengrund normaler Flusssand, Heizer ( rauchen um 25°, Filter eigentlich nicht nötig, aber wenn, dann ein Innenfilter mit schwacher Strömung, Beleuchtung, Wurzelstück oder feine Äste z.B. von Korkenzieherhaseln, kräftige Bepflanzung mit einigen Schwimmpflanzen.


    Betta splendens Zuchtformen findest im Handel eigentlich immer, sonst gerne mehr Adressen von mir, wenn Du was Besonderes suchst.


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Chris,


    eine gute Tat von Dir, lobenswert! Ich weiß nicht, wie manche Leute mit Tieren umgehen, die sich nicht wehren können. Engagierte Aquarianer versuchen Alles, um die in der Natur bedrohten Cichliden aus dem Victoriasee zu erhalten und ignorante Tierquäler entsorgen diese Seltenheiten im Bach :cursing:


    Da fehlen mir wirklich die Worte...


    viele Grüße


    Tino

    Hallo Wolfgang,


    wie Detlef und Christian geschrieben haben: das macht schon Sinn im gut bepflanzten Becken, wenn Kiesgrund verwendet wird und nicht zu viele Steine/Wurzeln die Strömung behindern. Eine schmale Sandschicht zum Abdecken des Kieses schadet auch nicht.


    viele Grüße


    Tino