Beiträge von ghostfish

    Hi


    sieht nach Oscar aus, ich hab mal gesehen wie jemand so einen zusammen mit Yellows in einem 240L Becken hatte! Ab und an war ein Yellow verschwunden wenn der Oscar Hunger hatte!

    Hi


    wäre 150 ein attraktiver Preis?
    Der Transport ist schwierig da die Treppe extrem steil und kurvig nach unten geht und da müsste der Käufer schon mithelfen. Auch ein Grund da einen guten Preis zu machen.

    Hallo


    was meint ihr würde man realistisch bekommen für ein folgendes Aquarium:


    150x50x50 (ca. 5 Jahre)
    Abdeckung Holz mit 8w LED Selbstbau (Alu Kühlung reicht auch für 50-100w)
    Hailea V10
    2x HMF mit 4x Luftheber
    Untergestell bestehend aus 2 Küchenplatten + Y-Tong
    Steine ca. 100kg
    inkl. Besatz ca. 16 Labidochromis chisumulae + Iodotropheus

    Dateien

    • P2141514.jpg

      (1,14 MB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    das einzige was ich jetzt nicht weiß,wenn die LED auf zB 50 % Licht gedrosselt wird,werden dann auch nur 50 % Strom verbraucht?
    Mit freundlichen Grüßen Oliver


    Hi
    die werden sogar effizienter wenn man sie drosselt weil sie dann nicht so heiss werden. Und das was von der Hitze der Lampen im Wasser ankommt ist auch vernachlässigbar. Man heizt ja daheim auch nicht mit Glühlampen.
    Bei einem 150er Becken mit 50 Tiefe hatte ich 50W mit gutem Wirkungsgrad, dass war eher untere Grenze für Pflanzenbecken.

    Hallo


    bei älteren, weißen Labidochromis fallen mir an der oberen Körperseite bis zu 5mm große gelbe Verfärbungen auf. Hat das schon mal jemand gesehen? Sind das Altersflecken?

    und noch 2. Das Rückschlagventil habe ich wie beschrieben mit Chlor sauber bekommen. Dazu Danchlorix aus dem Supermarkt eine Stunde lang einwirken lassen und dann solange mit Wasser auspülen wie es sauber ist. Man kann den Dreck "rausschütteln" wenn es mit Wasser voll ist. Aufpassen das man die Gummilippe nicht beschädigt. Auch hier hat man Leistungsverlust wenn es nicht mehr richtig schließt.

    Hallo Christian


    ja definitiv. Wobei die V Serie sogar leiser wird.
    Bei dem mitgelieferten Faltblatt steht auch das Staub die Leistung beträchtlich verringert. Und das hohe Temperatur die Lebensdauer erheblich senkt.


    Die Rückschlagventile sind nach der Säuberung nun auch wieder 100% dicht und die V20 funktioniert auch wieder wie neu. Anbei noch ein paar Fotos. Im ersten die Spule die ich gesäubert und angeschmirgelt habe.

    Hi


    manche werden sich erinnern, ich hatte doch mal arge Probleme bei der Hailea V10 und V20, wegen starken Leistungsverlust nach 1-2 Jahren.
    Ich hatte damals die Membranen getauscht aber keinerlei Auswirkungen entdeckt. Die V20 hielt bei mir wesentlich länger, dazu später mehr.


    Jetzt hatte ich noch eine V10 und V20 rumliegen bei denen fast überhaupt nichts mehr rauskam, die reichten zuletzt nichtmal beide zusammen für ein 240L Becken. Eigentlich wollte ich die ja wegwerfen aber war neugierig was da nun los ist. Früher habe ich mal gelesen das der Anker das Problem sein soll. Um da dran zu kommen muss man die V10 komplett zerlegen, was aber relativ einfach geht. Nur geht das innere Metallgehäuse etwas schwer von der Basis, dass ist mit Gummis befestigt ähnlich wie man sie von PC Lüftern kennt. Beim zusammenbauen musste ich die längs etwas dünner machen damit es überhaupt wieder drauf ging.


    Beim zerlegen schaute der Anker mit den Magneten aber noch wie neu aus, es waren keine Schleifspuren oder ähnliches zu sehen. Der' Abstand zwischen Magnet und Spule ist auch so groß das da gar nichts schleifen kann.
    Was mir aber aufgefallen ist das an der Spule welche aus lauter dünnen Metallplättchen besteht, schon leichte Oxidation zu sehen war und etwas Staub dran war, besser gesagt auch Nikotin. Ich habe den Staub entfernt und den Magneten mit 100er Schleifpapier aufgeraut so das es wieder glänzte. Zusammengebaut und siehe da, die Pumpe läuft schon ganz gut. Das Magnetfeld muss also irgendwie negativ beeinträchtigt gewesen sein.


    Bei der V10 sollte man auch nicht vergessen das kleine 1.5mm Loch im inneren Gehäuse freizumachen, dass war auch schon gut verstopft aber daran lag der Leistungsverlust nicht.


    Ich hab es nicht gemessen, kann sein das eine neue etwas besser läuft aber auf 80% sollte das schon mind. sein, jedenfalls laufen jetzt 4 Luftheber im 375L Becken. Man hat das immer ganz gut am Stromverbrauch gesehen, wenn die Pumpe mit der Zeit nachgelassen hat dann ist auch der Verbrauch runter gegangen.


    Die V20 habe ich mir dann auch angesehen, die läuft nun schon seit 7 Jahren und habe sie damals gebraucht gekauft. Ich habe das gleiche wie bei der V10 gemacht nur ist mir da auch aufgefallen das in den Rückschlagventilen die auf die Membran geschraubt werden, ziemlich viel verkrusteter Dreck drin war den ich erst mit Chlor wegbekommen habe. Allerdings sind die Ventile nicht mehr 100% dicht, wobei ich nicht weiß ob das bei der V20 Absicht ist. Und die Membranen kann man bei der V20 auch drin lassen, ich habe es mit Druckluft ausgeblasen.


    Warum die V20 deutlich länger hielt, liegt wohl daran das ich diese mit einem Schaumstofffilter aus dem Modellbau (für Verbrenner) betrieben habe der besser filtert. Bei der V10 habe ich das Serienteil draufgelassen. Weiterer Nebeneffekt, dass Ansauggeräusch wird leiser.


    Und was den Pumpen auch immer enorm zugesetzt hat war im Sommer wenn es im Raum 30°C hatte. Vielleicht wird die Spule derart heiss das Kontaktprobleme entstehen, die aufs Magnetfeld wirken, keine Ahnung.

    Die V20 ist leider auch ziemlich laut, selbst gedrosselt. Direkt daneben ungedrosselt 53dB. Aus 5m Entfernung gedrosselt auf 50% immer noch 30dB statt knapp über 20dB.
    Meine alte V10 und V20 war so gut wie unhörbar aber sind eben total ausgelutscht und da kommt nichts mehr raus.

    hi


    die Luftheber stören mich nicht, dass plätschern ist ein angenehmes Geräusch.
    Ich schlafe eben direkt daneben und da geht ein brummen ganz und gar nicht. Deswegen darf da absolut 0 hörbar sein.
    Die Hailea weil es eben bei Luftpumpen keine Alternative zu geben scheint. Die hört man zwar auch aber das ist kein so niederfrequentes brummen was extrem nervig ist.


    Das steht bei Amazon über die 6015, also nach unhörbar hört sich das nicht an:


    Ja sie brummt, wie jede Aquarienpumpe in dem ersten 3-14 Tagen. Aber laut ist sie nicht wirklich.


    Sie pumpt kräftig und das hört man auch deutlich. Mag sein, dass ich empfidlich bin, aber es ist ein dauerndes deutliches, wie ich finde lautes Brummen. Definitiv das lauteste Geräusch im Raum.


    Das Gerät ist im Betrieb so gut wie nicht zu hören und die Fische machen ganz bewusst Strömungsschwimmen

    Hi


    wie laut ist eigentlich die 6015? Hat die ein störendes brummen? Ich habe ja u.a. noch einen Ecco Pro Aussenfilter mit 8w und der ist schon hart an der Grenze. Bei Amazon wird die 6015 manchmal auch als zu laut beschrieben.
    Alternative wäre eine Hailea V10, wer ist leiser?

    Hallo


    in meinem Pflanzenbecken habe ich ganz unten mittel bis grobe Matten, dann Siporax ähnliches Material und ganz am Schluss eine feine 45ppi Matte. Die feine Matte hat eine wesentlich bessere Standzeit als das sonst weiße watteartige Vlies was sonst drin ist. Wenn Buntbarsche mit im Spiel sind würde ich auch nicht feiner als 30ppi machen.

    Hallo


    diejenigen die sich heute auskennen sind aber heute auch wesentlich besser informiert als zu Zeiten wo es noch kein Internet gab.
    Früher wusste man so gut wie gar nichts und hat es einfach probiert und Erfahrungen gesammelt.
    Heute kann man alles irgendwo kostenlos nachlesen. Es wird auch jedem fremden unentgeltlich geholfen, ging früher nur über Bekanntschaften. Diese Forenkultur scheint insbesondere in D ausgeprägt zu sein.
    Mir fällt schon auf das die ältere Pre-Internet Generation das ganz anders handhabt. Die lassen sich auch nichts erzählen und machen ihr eigenes Ding.
    Früher war das wahrscheinlich ganz normal was man heute so im Laden erzählt bekam.
    Und das ist nicht nur in der Aquaristik so, ist in anderen Bereichen ähnlich wo dann viele viele User im Forum einfach mehr Erfahrung und Wissen haben als ein einzelner Händler. Und ich glaube das Internet ist sehr schlecht für viele Wirtschaftsbereiche. Überall dort wo Wissen verkauft wird hat man heute keine Chance mehr am Markt wenn es kostenlos im Internet ist. Ausser man braucht spezielle Zulassungen um dort tätig zu sein.
    Und das Geschäfte nur dein bestes in Form von Kohle wollen ist finde ich nicht schlimm, deren Kühlschrank füllt sich auch nicht von alleine und die Lebenshaltungskosten gehen durch die Decke.
    Wenn man Service haben möchte, muss man den auch bezahlen. Geht halt nicht wenn die meisten Leute nichts für Fische ausgeben wollen. Ich habs ja alleine gesehen was bei rum kam in ebay kleinanzeigen das der Fisch bei 2€ immer noch zu teuer war. Heute wollen es alle geschenkt haben und selbst das ist immer noch zu teuer. Diese Geizmentalität ist das was den kleinen Läden das Genick bricht und man dann am Schluss nur noch große Ketten mit 400€ Jobbern hat.

    Hi


    eine V10 reicht bei 2 Lufthebern völlig. Die V20 schafft auch nicht mehr Gegendruck als die V10. Was die Hailea gar nicht mögen ist Temperaturen um die 30°C und viel Gegendruck, meine waren nach 1-2 Jahren platt.


    Ich würde mir heute allerdings eine Motorpumpe einbauen, die machen weniger Krach und müssen nicht ständig gewartet werden.


    Beim Licht habe ich ganze 8w, reicht völlig. Natürlich ohne Pflanzen.

    Hallo Dieter


    ich könnte mir auch gut vorstellen das das Gewicht ein wenig unterschätzt wurde. Ich hatte ja damals angefragt das Becken zusätzlich zu einem 240L zu stellen.
    Von den Heizkosten gehts, der Raum in dem das Becken steht ist nicht sonderlich groß, deswegen haben die wohl nicht gedacht das da mal jemand soviel Gewicht reinstellt. Die Treppe ist auch dermaßen verwinkelt und steil das es ein Wunder ist das ich das damals überhaupt raufgebracht habe.


    Sven
    laut hier sogar noch mehr (habe ~7cm):
    http://www.deters-ing.de/Berechnungen/Berechnungen.htm