Beiträge von Burundi

    Hallo,


    sehr schade das die Beteiligung doch so gering ausfällt. 30 abgegebene Stimmen bei über 300 Klicks.
    Mensch Leute ist doch schnell gemacht, einmal durch geschaut, Stimme abgeben, das dauert keine 2 Minuten.
    Ist doch keine Bundestagswahl, hier gehts um unser Hobby :thumbup:


    Gruß,
    Holger

    Hallo Kerstin,


    schau mal hier KLICK, was mir besonders gut gefällt ist das durchgehend Lichtstarke Objektiv f/2.8 über die gesammte Brennweite.
    Sonnst kann ich dazu leider nix sagen da ich die Kamera nicht ausprobiert habe. Schlecht ist sie laut diesem Test aber sicherlich nicht.


    Viele Grüße,
    Holger

    Hallo,


    ich tippe auch auf die Heckelii, sind seit dem Wochenende viel aktiver und haben sich beide auch farblich positiv verändert.
    Sei es drum, schade um die Neons ;( , größere wären sicher die bessere Wahl gewesen.


    Gruß,
    Holger

    Moin allerseit,


    gestern beim Wasserwechsel habe ich nicht schlecht gestaunt als ist feststellte das die Gruppe (immerhin ca. 20) Paracheirodon innesi bis auf einen verschwunden waren. Vielleicht ein dezenter Hinweis der "Hausherren" nicht so mit dem futter zu geizen, hatte ich doch am Samstagmorgen vor lauter Hektik vergessen zu fütter und am Freitagabend waren sie mit Sicherheit noch da. Stellt sich nur noch die Frage wer sich da auf die Jagt gemacht hat; waren es die Biotodoma cupido oder doch die Acarichthys heckelii? Wie auch immer das war wohl das teuerste Lebendfutter das sie von mir bekommen haben.


    Werde es jetzt mal mit einen "Schwarm" Hyphessobrycon columbianus versuchen die sind ja um einiges größer.


    Gruß,
    Holger

    Hallo Johannes,


    wenn es farbenfroh werden soll, wie wäre es denn mit:


    Pseudotropheus estherae
    Labidochromis yellow
    Pseudotropheus cyaneorhabdos (Melanochromis maingano)
    Cynotilapia sp. white top hara galileya reef


    und statt dem Antennenwels einige Synodontis petricola oder Multipunktatus?


    Gruß,
    Holger

    Hallo Kerstin,


    danke für die Hinweise, sehr hilfreich ;) . Also für Technikmuffel ist eine DSLR sicherlich nix.
    Dann würde ich mir vielleicht mal diese ansehen Sony DSC-HX400V, ist eine Bridgekamera mit viel Brennweite aber ohne Objektivwechsel :D
    Achja Budget wäre natürlich auch noch wichtig zu wissen.


    Gruß,
    Holger

    Hallo Kerstin,


    wirklich schwer zu sagen bzw. was zu empfehlen. Hier kommt es vor allem darauf an was gut gerne Fotografieren möchtest.
    Meine Empfehlung wenn es wirklich ums Fotografieren geht ist sicherlich eine DSLR und hier eine von Canon hat wie ich finde den größten Gebrauchtmarkt. Wie Martin schon schrieb, habe selbst viele gebrauchte Linsen gekauft. Der ist sehr hilfreich um ein wenig Geld zu sparen bezüglich der Objektive.


    Ich hätte da eine Neuwertige Canon 550D mit Kit Objektiv für kleine Geld, war mein Backup liegt aber schon lange nur noch in der Tasche. Bei Interesse gerne mehr per PN.


    Mit einer DSLR hast du auch keine Auslöseverzögerung mehr, ist gerade bei Fischen sehr hilfreich. Meine erste Kompakte hat mich damit fast in den Wahnsinn getrieben.


    Gruß,
    Holger

    Hallo Jana,


    schöne Maße für ein Malawibecken.
    Besatz und Einrichtung ist ja zum Glück Geschmacksache. Aber die Copadichromis gehen wie ich finde garnicht mit den Mbunas. Bei den Geschlechtern wird sich sicherlich auch noch was verschieben.


    Viele Grüße,
    Holger

    Hallo,


    besten Dank, hoffe aber da geht noch was bezüglich Farbe und Gesamtbild. Finde sie etwas abgemagert (Delle hinter der Stirn) das wird sich aber in ein paar Wochen erledigt haben, bekommen ja jetzt jeden Tag Frisch- oder Frostfutter neben Flocken und Granulat.


    Gruß,
    Holger

    Hallo allerseits,


    habe mir vor zwei Tagen 2 Acarichthys heckelii zugelegt, hoffe mal es ist wirklich 1/1, als Gesellschaft für meine Biotodoma. Sind jetzt ca. 12-15cm groß und leben sich gerade ein. Hintergrund war einerseits den Biotodoma etwas "Gesellschaft zu bieten" damit sich sich nicht ständig mit sich selbst beschäftigen, andererseits sollte auch ein Paar größer werdende Fische ins Becken. Da kam das Angebot für die Acarichthys heckelii sehr gelegen, weil doch recht friedlich und wie ich finde sehr hübsch anzusehen. Jetzt muss sich zeigen ob das aufgeht, falls nicht müssen sie wieder ausziehen 8)

    Hier noch ein paar Schnappschüsse von gestern Abend, 24h nach dem Umzug.


    Gruß,
    Holger



    Hallo,


    freut mich das es euch gefällt.


    Grüß dich Torsten, fast 3 Jahre hatte ich kein Becken, echt eine halbe Ewigkeit, wahr nicht schön :S
    Bin jetzt echt happy mit dem Tank und der Besatz entspricht auch meinen wünschen, hat alles gut geklappt.
    Jetzt fehlt nur noch der Nachwuchs :D aber das krieg ich auch noch hin, da bin ich mal optimistisch.


    Viele Grüße,
    Holger

    Hallo Tino,


    stimmt die Cleithracara Maroni gehen optisch fast ein bisschen unter aber sie haben ihren Platz in der Community.
    Die Biotodoma haben jetzt nach dem Umzug schon fast 2 Wochen gebraucht um sich einzuleben, die sind wirklich sehr sensibel.
    Hatte vorher ja auch schwarzen Sand und haben sie doch mehr Farbe gezeigt.


    Gruß,
    Holger

    Hallo Asko,


    schön das du dir Gedanken machst was schiefgelaufen ist. Du solltest das gründlich analysieren bevor du einen Neustart wagst :thumbup:
    Leider kommt das für die Fische viel zu spät, hier hätte man früher und entschlossener handeln müssen.


    Gruß,
    Holger