Beiträge von Maik

    Allerdings hält mich der Aufwand mit dem Osmosewasser und die Energiekosten etwas ab. Wie machst du das?


    Osmosewasser ist natürlich Pflicht bei einem Salzwasserbecken. Etwas mühselig ist die Befüllung am Anfang. Ich hatte das Glück,das ich zu dem Lebendgestein noch rund 200 Liter eingefahrenes Meerwasser mitnehmen konnte. So hatte ich den Aufwand mit der Osmosewasseraufbereitung nicht und gleichzeitig eine deutliche Verkürzung der Einfahrphase. Ansonsten setze ich jede Woche rund 50 Liter Osmosewasser an, einen Tag vorm Wasserwechsel setze ich das Salzwasser an. Dieses wird dann in einer großen Tonne 24 h beheizt (25° C) und mit einer leistungsstarken Pumpe belüftet. Die Energiekosten sind auf jeden Fall nicht zu unterschätzen. Habe mal alles ausgerechnet und komme auf etwa 45 € im Monat, die ich gerne ausgebe da es sich wirklich lohnt! Alleine schon der Fakt, wieviel Zeit ich mit dem Becken verbringe. Da gibt es jeden Tag etwas Neues zu bestaunen und man freut sich über jeden kleinen Erfolg. Man kann das nicht mit Süßwasser vergleichen, im Meerwasserbereich ist alles individuell und vor allem viel viel vielfältiger. 8)


    Simon, nee sind keine Percula. Definitiv A. occelaris black. Schau mal HIER. Bekommst du auch nicht so oft im Handel, zumindest selten in einer guten Qualität. Habe für meine Beiden auch tief ins Portemonnaie greifen müssen.. ;(
    Andere Zebrasoma, geschweige denn überhaupt andere Doktoren werden nicht mehr nachgesetzt. Kann ich auch gar nicht. Wenn ich in die Gemeinschaft jetzt nen Doc reinsetzen würde..ich glaub da gäbe es richtig Terror. Hatte am Anfang Glück, das der Palettendoc (hatte ich als letzten Fisch eingesetzt) halbwegs akzeptiert wurde. Glaub mir, das ist nicht grad schön, wenn du siehst wie der Borstenzahn dermaßen am Rad dreht und sein Skalpell aufklappt..
    Den Abschäumer findest du unterdimensioniert?? Der ist erstens bis 600 L ausgelegt und zweitens muss ich den wenn überhaupt nur alle 3 Wochen leeren...

    Hallo Alex,


    ja du hast sicherlich Recht. Die Doktoren werden auf Dauer zu groß für das Becken. Ein größeres Becken kommt früher oder später auf jeden Fall, allerdings nicht über 1000 Liter. Dies geht aus Platzgründen nicht und vor allem wegen der Statik. Wann ich das größere Becken stelle ist noch völlig offen, feststeht: dann mit Technikbecken und Refugium. Noch sind vor allem der Borstenzahn und der Palettendoc sehr jung und werden dann später ins größere Becken umziehen. Wenn ich dann irgendwann merke, das der Platz zum Schwimmen und Entfalten des Palettendocs auch im größeren Becken mangelt, dann gebe ich ihn notgedrungen ab. Aber das ist alles noch Zukunftsmusik...

    Hallo zusammen,


    wollte mich nach längerer Abstinenz mal wieder zu Wort melden. ;)
    Achja, und falls ich jetzt die falsche Kategorie für diesen Thread gewählt habe, dann bitte einfach verschieben..


    Ich möchte Euch mein neues Becken vorstellen, vielleicht hat der ein oder andere Interesse und liest fleißig mit. :)
    Mittlerweile habe ich seit knapp 4 Monaten ein Meerwasseraquarium laufen. Die Maße des Beckens sind 120x60x50 cm (LxBxH), Panorama-Aquarium mit gewölbter Frontscheibe.
    - Die Einrichtung: besteht aus knapp 50 kg Lebendgestein und ca. 15 kg Live-Sand. Die Technik ist relativ übersichtlich:


    - Beleuchtung: ATI-Sunpower 6x39 W T5 mit vier verschiedenen Röhren. (3x weiß,2x blau und 1 mal lila/pink) Außerdem einen blauen LED-Leuchtbalken von Ecomarine mit 12 LED`s, insgesamt 24 W. Dieser dient als Nachtlicht und der Fluoreszenz der Korallen.


    Die Technik: Abschäumer: Tunze 9206 als Hang-On. Strömung: 2 x Tunze 6045 und 1 x Tunze 6025. Beheizt wird mit einem elektronischen Fluval 300 W Heizstab. Zusätzlich wird das Becken über einen Eheim 2224 Außenfilter, bestückt mit Zeolith und Fluval Opticarb, gefiltert. Als Oberflächenabzug erfüllt ein Tunze Nano Cleaner seinen Zweck. Zur Keimreduzierung habe ich eine 18 Watt UV-Lampe von Aqua Medic nachgeschalten.


    - Das Wasser:
    Ich benutze das Salz von Aqua Light Aquatic Marine. Zusätzlich wird das Wasser je nach Bedarf mit Dupla Marin Power KH, den Zeo-Produken von Korallenriff.de und Easy Life aufbereitet.


    - Aktuelle Wasserwerte:
    Dichte: 1,024 mg/l
    KH: 10
    PH: 8,2
    NO2: n.n.
    NO3: 5 mg/l
    NH4/NO4: n.n.
    PO4: 0,03 mg/l


    Der Besatz:


    Anemonen:
    - Entacmaea quadricolor - Blasenanemone
    - div. Discosoma sp. grün/blau/rot
    - Ricordea yuma - genoppte Scheibenanemone
    - Zoanthus sp. - grüne Krustenanemone


    Weichkorallen:
    - Lobopytum sp. - Fingerlederkoralle
    - Sinularia brassica - Ohrenlederkoralle
    - Sinularia sp.
    - Sacrophyton sp. - Pilzlederkoralle


    Hornkorallen:
    - Briareum hamrum - grüne Röhrenkoralle


    Steinkorallen/LPS:
    - Caulastrea curvata - Flötenkoralle
    - Lobopyllia hemprichii - Doldenkoralle
    - Plerogyra sinuosa - Blasenkoralle
    - Euphyllia glabrescens - Hammerkoralle


    Wirbellose:
    - 2 x Lysmata amboinensis - Putzergarnele
    - 1 x Ciliopagurus strigatus - Ringelsockeneinsiedlerkrebs
    - 2 x Mespilia globulus - Kugelseeigel
    - 1 x Archaster typicus - grabender Seestern
    - rund 30 Einsiedler und div. Schnecken, Trochus/Nerita/Kauri


    Fische:
    - 1 x Zebrasoma flavescens - gelber Hawaii-Doktor
    - 1 x Paracanthurus hepatus - Paletten Doktorfisch
    - 1 x Ctenochaetus strigosus - Goldringborstenzahn-Doktor
    - 1 x Chelmon rostratus - Orangbinden-Pinzettfisch
    - 1 x Centropyge loricula - Flammenzwergkaiser
    - 2 x Amphiprion ocellaris - Falscher Clownanemonenfisch
    - 1 x Labroides dimidiatus - Putzerlippfisch
    - 2 x Pseudocheilinus hexataenia - Sechsstreifen-Lippfisch
    - 1 x Synchiropus splendidus - Mandarinfisch-Leierfisch


    Der Besatz harmoniert bis jetzt bestens, habe fast alle Tiere gleichzeitig eingesetzt. Mit Pünktchen hatte ich am Anfang etwas zu kämpfen, vor allem bei den Doktoren, dem Zwergkaiser und dem Chelmon. Dank Einsatz von UV (war schon vier Wochen vor Einsetzen der Fische in Betrieb) und der regelmäßigen abwechslungsreichen Fütterung und zusätzlichen Anreicherung mit Knoblauch und Multi-Sanostol jedoch nur von kurzer Dauer. Mit dem Knobi-Zeug darf ich nicht mehr füttern, sonst schmeißt mich meine Freundin bald raus! :D Von den Mandarin-Fischen ist mir leider aus unerklärlichen Gründen das Weibchen gestorben. Die Korallen machen sich bis jetzt ganz gut, werde da in nächster Zeit in Richtung Steinkorallen (SPS) schauen, was ich so noch einsetze.
    Ansonsten bin ich bis jetzt sehr zufrieden, es ist schon krass wie zeitaufwendig und nervenaufreibend so ein Meerwasserbecken ist. Hier braucht man wirklich sehr viel Geduld, dafür lohnt es sich umso mehr wenn man dann das Ergebnis sieht. Ich musste völlig umdenken, alles was ich aus dem Süßwasser kannte war Geschichte. Und bereuen tue ich den Umstieg auf salzige Verhältnisse nicht, hier ein paar Bilder zum schauen...

    Hallo,


    verkaufe zwecks Umstieg auf Meerwasser mein komplettes Becken.


    Becken:
    - Maße: 150x60x60cm mit gewölbter Frontscheibe (70 cm an der tiefsten Stelle)
    - Beckeninhalt: ca. 585 Liter
    - 12 mm Floatglas stoßverklebt mit schwarzen AQ-Silikon, 2 Jahre alt, kaum Kratzer!!


    Unterschrank:
    - Maße: 150x60x72cm (LxBxH) an der breitesten Stelle 70cm
    - Farbe: silber mit 2 Glastüren


    Abdeckung:
    - aus Aluminium mit Beleuchtungsbalken mit 2 x 40 W T8 (Röhren sind enthalten!)


    Rückwand:
    - insgesamt 3 eingeklebte Module von Juwel Stone Granit


    350 Euro für alles, Festpreis!!!


    Steine und Sand geb ich auch noch dazu (siehe Bilder).
    Das Becken kann ab Samstag abgeholt werden. Unterschrank kann auf Wunsch auseinander gebaut werden.

    Dateien

    • Bild 026.JPG

      (57,68 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG0326.jpg

      (60,41 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG0790.jpg

      (79,22 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG0791.jpg

      (60,15 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Soo..letzte Chance, die Tiere gehen (leider) am Freitag in die Zoohandlung.!!


    - 1/1 Copadichromis azureus mbenji F1 (8 und 11 cm) ---> 20 € für das Pärchen
    - 1/3 Metriaclima zebra manda WF (10 bis 11 cm) Weibchen OB ---> 40 € für die Gruppe!!
    - 1/3 Metriaclima fainzilberi nkanda F1 (9 bis 12 cm) + 1/0 F2 (6 cm) ---> 35 € für die Gruppe
    - 4 Synodontis grandiops WF (multipunctatus) ca. 9 bis 10 cm ---> 10 €/Stk. !!


    Versand per Mitfahrgelegenheit absolut kein Problem! Ich organisiere den Fahrer!

    Hi Jürgen,


    darf ich fragen warum du mit Meerwasser aufgehört hast? Ich bin gerade dabei, mir ein kleines aber feines 220 l Becken aufzubauen. (Mist, ich komme gerade arg vom Thema ab... :rolleyes: ) Das die LED Strahler mit 7000 k für MW nicht geeignet sind, hatte ich ja bereits erwähnt. Aber wie gesagt für Malawis reichen diese Strahler allemal aus...

    würde ich 280*120*80 machen


    Find ich Unsinn. Wie willst du bei ner 80iger Höhe mal was in dem Becken machen? Mulm absaugen oder Steine rücken, das wird bei ner 70iger Höhe schon bei den meisten problematisch, da nicht jeder so einen langen Arm hat. Ich würde auch auf 60iger Höhe gehen, da sollten sich alle Arten von Ostafrikanern problemlos halten lassen, ausgenommen Cyathopharynx-Arten und Benthochromis tricoti.

    Interessante Sache mit den LED-Flutern, so wie es auschaut machen die ordentlich Licht und erzeugen sogar diesen gewissen "Sonnenkringel-Effekt", wie man ihn meist nur von leistungsstarken HQI Lampen kennt. Alleine von der Lichtausbeute und der Stromersparnis gegenüber T8 sogar T5 Röhren ist beeindruckend. Was mich etwas stört, das man bei den sog. LED (China-) Strahlern (dort werden sie ursprünglich produziert und hier für das Dreifache verkauft) nichts über das Farbsprektrum weiß. Ich befasse mich mit den Dingern gerade wegen Meerwasser, allerdings sind 7.000 k (kaltweiß) von so einem Strahler zu wenig an Farbtemperatur. Aber für Malawis allemal ausreichend und TOP vom Preis-/Leistungs-und Energiesparnisverhältnis. ;)

    Hallo,


    hier noch meine letzten Malawis, es eilt etwas...


    - 1/1 Copadichromis azureus mbenji F1 (8 und 11 cm) ---> 20 € für das Pärchen
    - 1/1 Protomelas steveni taiwan reef F1 (9 und 13 cm) ---> 30 € für das Pärchen
    - 1/3 Metriaclima zebra manda WF (10 bis 11 cm) Weibchen OB ---> 40 € für die Gruppe!!
    - 1/3 Metriaclima fainzilberi nkanda F1 (9 bis 12 cm) + 1/0 F2 (6 cm) ---> 35 € für die Gruppe
    - 4 Synodontis grandiops WF (multipunctatus) ca. 9 bis 10 cm ---> 10 €/Stk. !!


    Versand per Mitfahrgelegenheit absolut kein Problem! Am Wochenende sind Fische von Leipzig nach Hannover sowie von Leipzig nach Köln erst wieder erfolgreich transportiert worden. Ich organisiere den Fahrer!

    Dateien

    • 100_9193.JPG

      (68,67 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • malawi 024.JPG

      (99,36 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • fainzilberi.jpg

      (79,38 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 042.JPG

      (37,34 kB, 97 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 100_9156.jpg

      (95,39 kB, 97 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gebe wegen Besatzumstellung folgende Tiere ab:


    Non Mbunas:


    - 1/1 Copadichromis azureus mbenji F1 (8 und 11 cm)
    - 1/1 Protomelas steveni taiwan reef F1 (9 und 13 cm)


    Mbunas:


    - 1/3 Metriaclima fainzilberi nkanda F1 (9 bis 12 cm) + 1/0 F2 (6 cm)
    - 1/3 Metriaclima zebra manda WF (10 bis 11 cm) Weibchen OB
    - 2/2 Melanochromis kaskazini WF (sp. northern blue) (12 bis 15 cm) verkauft


    - 4 Synodontis grandiops WF (multipunctatus) ca. 9 bis 10 cm


    Die Wildfänge stammen bis auf die Synodontis vom Cichlidenstadl, die Welse von MalTaVi.
    Bilder siehe DIESEN THREAD
    Ernstgemeinte Preisanfragen per PN. Versand per Mitfahrgelegenheit.

    Dateien

    • IMAG0795.JPG

      (145,63 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG0797.JPG

      (125,63 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo,


    gebe Folgendes ab:


    - 0/4 Pseudotropheus msobo magunga WFNZ 7 - 10 cm --- 60 €
    - 1/3 Metriaclima fainzilberi nkanda WFNZ 8 - 11 cm --- 60 €
    - 1/1 Copadichromis azureus mbenji WFNZ 7 - 9 cm --- 40 €


    Bei ernsthaften Interesse schicke ich Bilder zu, Kontakt per PN. Versand über Mitfahrgelegenheit.

    Verkaufe sehr schöne Wildfangzuchtgruppe Pseudotropheus msobo lundu 1 Männchen und 3 Weibchen. Größe: 9 bis 10 cm. Die Tiere sind sehr selten, stammen vom Cichlidenstadl und haben schon gelaicht. Gebe sie wegen Bestandsänderung ab. Bilder zeigen die Original Abgabetiere! Versand per Mitfahrgelegenheit möglich. Bei Interesse bitte PN an mich.

    Dateien

    • malawi 028.jpg

      (90,61 kB, 73 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • malawi 063.jpg

      (71,05 kB, 72 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 100_9192.jpg

      (193,99 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wäre Bayern seit Jahren nicht so erfolgreich im Europäischen Wettbewerb, dann gäbe es kaum Startplätze für andere deutsche Mannschaften in der Bundesliga. Nur durch die Siege der Münchner sei es anderen Teams wie Mainz, Hannover, Gladbach,...und auch der Club (oder auch "Flop" :D ) möglich auf europäischer Ebene zu spielen. Dank des FCB stehen wir so verdammt gut in der 5-Jahreswertung der UEFA. Wer an diesem Abend nicht auf die Bayern gehalten hat, der hat entweder Sauerkohl im Hirn oder mit Fussball nicht viel am Hut.
    Nachdenkliche Grüße..

    Unruhe stiftet er selbst mit seinen eigensinnigen Antworten, anders kennt man es nicht, wenns nicht nach seinem Schwabenhirn geht reagiert er wie ein kleines Kind, dem man den Lolli geklaut hat


    TOP, Daumen hoch! :!: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

    Hallo,


    ich halte nicht viel von T8. Ich rate dir zu T5, da hast du viel mehr Lichtausbeute. Wie Linda schon schrieb, fang mit 4 x 54 Watt an und schau wie es sich entwickelt. Gegebenfalls kannst du später immer noch mit Schaltuhren die jeweilige Röhre zu- bzw. abschalten.
    Ich habe übrigens diese Leuchten von Denn**le aus der Meerwasser-Nanoaquaristik im Einsatz. Dreimal 24 W und einmal 36 W, durch den hohen Blaulichtanteil und der starken Lichtausbeute sogar ein leichter Sonnenkringeleffekt und das bei relativ überschaubaren Kosten. Geniales Licht, da willst du nie wieder was anderes. 8)


    Ich meine im Forum gelesen zu haben das jemand nonMbunas mit den Metriaclima Zebra zusammen hält und das auch bei ihn klappt ...


    Ja, derjenige bin ich! :D ABER: alles kein MUSS, nur ein: KANN. Heißt, was bei dem einen gut geht, muss noch lange nicht bei jemanden andern gut gehen. Aber bevor hier wieder Gesetze mit der Forenkeule hämmern, schreib ich zu dem Thema lieber nichts mehr..
    Übrigens finde ich die Aussage von einer Haltung von Copadichromis borleyi ab 1000 Litern etwas arg übertrieben, mit nur einem Männchen stimme ich jedoch zu. Du musst für dich selbst rausfinden welche Weg der beste für dich ist, bedenke dabei aber bitte das du in Notsituationen ein zweites Becken "zur Hand" hast. Damit du bei eventuellen Schwierigkeiten eingreifen kannst und die Tiere trennen kannst. Da du aber noch an den Anfängen stehst, rate ich dir zu einem reinen Mbuna-Becken, da fährst du mit den Zebras,Yellows und Saulosis schon mal ganz gut.