Profil Aquariumabdeckung!?

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade dabei die Abdeckung meines neuen Beckens zu planen bzw. möchte mir diese selber bauen.

    Im Internet habe ich bisher jedoch noch keinen Hersteller bzw Lieferanten der "Roh-Profile" gefunden, kann mir hier jemand weiterhelfen?


    ALternativ würde ich mir Kunststoffzuschnitte kaufen und diese so bearbeiten wie ich Sie benötige, das wäre jedoch nur PLan B.


    Danke und viele Grüße

  • Hallo Paolo,


    ich suche noch die Fotos, welche die einzelnen Schritte bei der Erstellung zeigen; habe die noch nicht gefunden und werde die nachträglich zeigen.


    Heute hilft vielleicht schon das Foto des fertigen Gesamtaufbaus mit der Erklärung dazu?


    Schritt 1:

    Ich habe mir im Baumarkt aus dem wasserfesten Holz die Streifen in der Breite schneiden lassen, wie hoch die Abdeckung sein soll; das ist Geschmackssache. Diese Streifen sind so lang, dass wenn die mit Winkeln miteinander verbunden sind, das Ganze genau auf dem Glasrand des Aquariums steht.

    Ich habe die Seitenteile im vorderen Bereich nach hinten abgeschrägt, damit die Abdeckung nicht ganz bis nach vorne gehen muss. Damit konnte ich füttern, ohne jedes Mal die Abdeckscheibe anheben zu müssen.


    Schritt 2:

    Für die Optik, habe ich das Holzgestell beklebt; auch das ganz nach persönlichem Geschmack.

    a) zuerst von innen und unten mit einer Folienrückwand für Aquarien per doppelseitigem Klebeband, die ist wasserfest und stört das doppelseitige Klebeband nicht. Das kann also, wie bei mir, optisch mit Pflanzen wie eine Uferbepflanzung wirken, das kann aber auch mit Steinen wie ein steiniges Ufer wirken usw. wie Baumstämme oder anderes.

    b) danach von außen und oben mit einer selbstklebenden Dekorfolie aus dem Baumarkt, die man sonst zum Beispiel für Türblätter oder sonst was nehmen kann. Auch hier ist wieder allerlei Optik möglich; entweder wie bei mir Baumstamm-Optik mittels Kork, das kann auch Stein-Optik sein oder noch anders.


    Schritt 3:

    Danach habe ich vier Winkel angeschraubt, welche die Abdeckscheibe tragen; ich hatte damals eine ganze Scheibe genommen mit 160cmx70cm, die aber unhandlich schwer war, bei einer Komplett-Reinigung.

    Bei nochmaliger Ausführung würde ich 8 Winkel befestigen und 2 Scheiben als Abdeckung nehmen.

    Ob man nun den schrägen Teil offen lässt, oder mit 2 oder 3 Scheiben zustellt, das ist Geschmackssache. Ich würde nur nie wieder Plexiglas nehmen, weil das doch zunehmend verkratzt, auch wenn man noch so vorsichtig ist.


    Ich habe die höhere Variante gewählt, weil ich die Blüten der Tigerlotus, oder wie hier auf dem Bild, die Blüten der Crinum sehen möchte.


    Wer möchte, kann dann, so wie ich in den hinteren Ecken, Hydrokultur als Nitrat-Reduzierer einbauen.

    Ich habe dafür die Ablaichkästen für Lebendbebährende genommen und die mit VA-Draht an den Seitenteilen der Abdeckung festgemacht.


    Konnte Dir diese Info für einen ersten Eindruck helfen?


    Gruß

    Dieter