Filter animpfen

  • Hallo Zusammen,


    endlich habe ich mich Entschieden wie ich mein Becken (1,40 x 60 x 60 ) besetze.

    Es wird eine Gruppe von F1 Nachzuchten Tropheus "Red Rainbow".

    Dazu noch eine Gruppe Synodontis petricola.

    Das Becken wird komplett neu eingerichtet.

    Ich kann vom Züchter gebrauchtes Filtermaterial zum Filter animpfen bekommen.

    Tropheus sind ja doch etwas empfindlicher was Unterschiedliche Bakterienstämme angeht.


    Bis jetzt habe ich meine Becken immer klassisch einlaufen lassen Nitritpeak abwarten und dann besetzt...


    Nun meine Frage:


    Innerhalb welcher Zeit kann bzw. muss ich das Becken nach dem animpfen besetzen.

    Sofort weil die Bakterien sonst nichts zu verarbeiten haben??

    Nitritpeak sollte ja keiner kommen?!

    Beim Besetzen würde ich erst die Welse und später die Cichliden einsetzen um den Filter nicht zu überlasten.

    Was gibt es noch zu beachten



    Gruß Detlef

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D

  • Hallo Detlef


    Wenn du mit genügend Filtermaterial deinen neuen Filter angeimpft hast kann st du die Fische auch gleich einsetzen. Beobachte aber weiterhin deinen NO² Wert. Bei einem Anstieg des NO² Wertes muß dann halt schnell ein Wasserwechsel folgen. Ein übertragen von Bodengrund des eingelaufenen Beckens ins neue Becken hilft auch.

  • Hi,


    wie Werner schon schrieb kannst du mehr oder weniger sofort besetzen wenn du ordentlich animpfst. Ideal ist es immer wenn man ein paar stunden nach dem animpfen wartet und den "Dreck" wenn er sich am Boden gesammelt hat nochmal aufwirbelt damit sich alles schön verteilt. Wenn bei solchen Aktionen schon Tiere im Becken sind bringt das natürlich immer einen gewissen Stress mit sich den ich den doch recht sensiblen Tropheus nicht unbedingt zumuten würde. Also wenn du die Möglichkeit hast Lass das Becken ruhig erstmal ein paar tage ohne Besatz laufen, impf dann bspw. einen Morgen entsprechend an und setz am Abend die Tiere ein.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hi Sven,


    so hatte ich es dann auch geplant. Da das Becken einen MKIF hat kommt das gebrauchte Filtermedium in die erste Kammer da sollte sich das mit dem "Dreck" in Grenzen halten.

    Am Sonntag wird das Becken Aufgestellt incl. Wasser und Steinen. Am Mittwoch so der Plan hole ich die Fische beim Züchter ab incl. Filtermaterial. Dann Becken animpfen und nach einem ganz langsamen Anpassen der Fische an die neuen Wasserwerte kommen die Tropheus in ihr neues Zuhause.

    Zwei bis Drei Tage Diät und dann erstes vorsichtiges Füttern mit dem gewohnten Flockenfutter.


    Die Red Rainbow sind eher die "friedlicheren" Vertreter ihrer Gattung da sollte das auch mit dem 1,40er Becken Funktionieren. Vom Volumen ist es auf jeden Fall größer als ein Standartbecken 1,50x50x50.

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D

  • Hallo Zusammen,


    Ein arbeitsreicher Tag geht zu Ende. Damit ich mein 1.40er Becken stellen kann musste erst mal mein Malawi Becken den Platz räumen. Also hab ich das Becken komplett geleert und Umgestellt. Sand, Steine Wasser und einen Teil der Fische wieder rein. Danach noch das Aufzuchtbecken aufgelöst.

    Einige meiner Labidochromis Sp. Mbamba Bay konnte ich über Ebay Kleinanzeigen Verkaufen.

    Morgen stelle ich noch das Tropheus Becken auf und am Sonntag endlich kommen die Fische.

    Ab Montag so der Plan gibt es dann einen neuen Beitrag und die ersten Bilder den neuen Mitbewohner.

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D