Erstes Tanganjika AQ

  • Hallo Fischfreunde!


    ich Plane gerade mein erstes Tanganjika AQ, da ich zuerst Malawis haben wollte, mein Becken dafür leider nicht ausreicht, wurden mir die Fische aus dem Tanganjikasee ans Herz gelegt.


    Ich hab ein 240L Becken 120x40x55 Momentan steht es noch Komplett Leer(ohne Wasser ohne nix), da ich absoluter Neuling auf diesem Gebiet bin, würde ich gern erstmal wissen, welche Fische da überhaupt in frage kommen.
    Bodengrund wäre bei mir bis jetzt Sand da hätte ich Hellen/Braun/Schwarz zur Auswahl oder ich mische mir aus allem etwas zusammen. Die Einrichtung Hauptsächlich Steine.
    Wasserwerte so wie sie aus der Leitung kommen sind:
    dGH "hart"
    pH 7,32
    Ammonium < 0,04


    Nitrit < 0,02


    Kupfert 0,042


    über die Karbonathärte kann ich nix sagen...wird beim Gemeinde Wasserwerk nicht aufgeführt ?(
    Beim Besatz möchte ich mich eigentlich auf nur Wenige Arten begrenzen. 1-max.3 Am liebsten wären mir schön farbige Fische.
    Hab mal ein bisschen rumgegooglet.:
    Tropheus Ikola

    Aulonocara maylandi eccles reef

    Tropheus duboisi Maswa

    ich hoffe mein Schwarz/Gelb Fetisch bleibt unbemerkt :D bin halt ein Borusse, dass heißt aber jetzt nicht das ich Blau/Weiße nicht mag im gegenteil wäre vllt ein schöner Kontrast.
    Das ist jetzt kein Besatzvorschlag... einfach nur welche die mir von der Farbe her gefallen.
    Ob eine von den 3 zu Realisieren ist weiß ich nicht... wenn nicht hoffe ich, dass Ihr mir ein Paar alternativen zeigen könnt. :rolleyes:


    Liebe Grüße
    Matthias

  • Moin Matthias,


    am besten du schaust mal nach einem anständigen Koffer mit Tröpfchentests zur Wasseranalyse. Die von Sera und JBL sind eigentlich am besten für deine/unsere Zwecke. Das Was der Wasserversorger so angibt, weicht unter Umständen schon recht deutlich von dem ab was bei dir aus der Leitung kommt und auch die werte sehen letztendlich im Becken zum Teil nochmal etwas anders aus.


    Für die Tropheus ist dein Becken leider zu klein, da gehts bei 150cm Kantenlänge und einem Volumen von mindestens 450Litern los und sie sind auch recht heikel in der Haltung, von daher auch mit passendem Becken eher nichts für jemanden der gerade erst in die Materie einsteigen will.
    Aulonocara sind wieder Malawis, da ist dein Becken leider ebenfalls zu klein.


    Hier aber nun mal eine Auswahl an Arten die sich für dein Becken eignen...


    Also wenn du gerne mehrere Arten pflegen möchtest kannst du bspw. eine Kombination aus einer Gruppe Paracyprichromis nigripinnis und einer Schneckenbuntbarschart setzen, hier kämen folgende Arten in Betracht:
    Lamprologus ocellatus
    Lamprologus speciosus
    Lamprologus kungweensis
    Lamprologus orantipinnis
    Neolamprologus multifasciatus
    Neolamprologus similis
    Neolamprologus brevis
    Neolamprologus caudopunctatus
    Telmatochromis vittatus
    Telamtochromis temporalis


    Alternativ wäre auch eine Kombination aus einer Schneckenbuntbraschart (mögliche Arten oben bereits genannt) mit einer klassischen Höhlenbrüterart wie bspw.:
    Altolaprologus calvus
    Neolamprologus leleupi
    Julidochromis transcriptus
    Julidochromis ornatus
    Julidochromis dickfeldi


    Oder wenn du dich mit einem Artbecken anfreunden kannst wäre auch eine Art aus dem Neolamprologus Brichardikomplex denkbar, die allerdings dann nur alleine da sie durch die Etagenzucht mit der Zeit alles andere verdrängen würden. Da kämen dann folgende Arten in Frage:
    Neolamprologus brichardi
    Neolamprologus pulcher
    Neolamprologus helianthus
    Neolamprologus marunguensis


    Also wie du siehst gibts da schon reichlich Auswahl, auch für so ein vergleichsweise kleines Becken.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Sven,


    danke für die schnelle Antwort. wegen den Aulonocara maylandi eccles reef wusste ich nicht... hatte bei Google Tanganjika cichliden eingegeben und da kam direkt der...



    Danke für die Auflistung! Jetzt hab ich schonmal einen Anhaltspunkt.



    Liebe Grüße
    Matthias

  • Hallo mein Namensvetter :)


    ich verstehe die Leute nicht die auf Biegen und Brechen etwas haben wollen was nicht umsetzbar ist.
    Hier in Foren hat man die Möglichkeit an Beratung, Wissen, Erfahrungen etc zu kommen und das völlig kostenlos!!
    Es wird einem nach besten Wissen und Gewissen versucht zu helfen.
    Was bringt es mir sich etwas anzuschaffen was einfach nicht Funktioniert bzw wo die Rahmenbedingungen nicht gegeben sind.
    Ich denke wir sind hier alle Tierfreunde und manchmal heißt es Tierfreund zu sein in dem man auf etwas verzichten weil man dem Tier nicht das bieten kann was es braucht.
    Ob nun Hund, Katze, Hase, Fische etc.
    Zusehen wie meine Fische auf Grund meiner Sturheit degenerieren will ich mir und dem Tier nicht antun. Das macht kein Spaß und ist nicht Sinn und Zweck eines Hobbys.


    Hab schon die ersten Favoriten:


    Neolamprologus leleupi 1/1 laut Fischlexikon.de


    Neolamprologus caudopunctatus laut Fischlexikon.de als Gruppe also vllt 3/7 ?



    gibt es vllt was "Blaues" was dazu passen könnte? Sven hatte ja schon eine Tolle Auflistung gemacht. Sind das im Prinzip die "einzigen" die ich nehmen könnte? Oder gibt es eine Auflistung von allen, die ich mal durch gucken könnte?
    Ich hoffe, dass meine fragen nicht zu dumm klingen.


    Liebe Grüße
    Matthias

  • Hi,


    Sehr gute Einstellung, leider sehen das nicht alle so... finde es auch immer schade wenn die Leute ihr Ego über das Wohl der Tiere stellen.


    So richtig knallblau wird schwierig bei der Beckengröße, da fällt mir so direkt nichts ein.


    Die Paracyprichromis haben eine orangene Grundfarbe mit blauen Streifen...
    Das wäre ne Idee.
    Für ?richtige? Cyprichromis ist die Grundfläche halt doch recht klein.


    VG Sven



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Mathias,


    Ich kann mich meinen Vorrednern bzw. -schreibern nur Beipflichten sehr gute Entscheidung :thumbsup:


    Zum Besatz:


    Bei Julidochromis ornatus müsste eigentlich dein BVB Herz vor Freude einen Aussetzer haben.


    Bei den von dir erwähnten Neolamprologus caudupunctatus gibt es je nach Standortvariant auch blaue Farbeinschläge.

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D

  • Hallo leute,


    Die letzten Tage habe ich damit verbracht das Aq. einzurichten (Steine Sand etc. besorgt. Gestern kam nun das wasser dazu und ich hab zum ersten mal den Filter angemacht. Ich hab schon gelesen das es da immer mal wieder komische Geräusche geben kann. Diese " Glucker " so nenn ich sie jetzt mal sind nicht das Problem viel mehr das laute Summen des Filters welches wohl das normale laufgeräusch ist stört mich extrem da ich im selben Raum schlafe. Spontan würde ich das Geräusch mit einem Kühlschrank vergleichen. Die Summen ja auch hin und wieder... der Filter Allerdings durchgehend.
    Legt sich das Geräusch wenn der Filter sich "einfährt" oder ist das es das normale Geräusch vom laufen?
    Gibt es Alternativen? Der muss wirklich leise sein...
    Ich benutze den eheim eccopro 300 für 240L.


    Liebe Grüße
    Matthias

  • Hallo Mathias,


    ich sehe ein Paar Möglichkeiten,
    evtl. hast du noch eine Kleine Luftblase im Filter das erhöht das Laufgeräusch ungemein.
    Es kann auch sein das die Schläuche irgendwie ein leichte Spannung haben.
    Das hatte ich einmal am Aussenfilter. der Zulaufschlauch war leicht in sich gedreht und an den Schrank gedrückt, die Vibration des Laufenden Rotors hat sich auf den Unterschrank übertragen.
    Ich habe den Schlauch neu Positioniert und auf einmal war Ruhe.
    Manchmal helfen auch ein Paar Filzgleiter zwischen Filter und Unterschrank,

    Gruß Detlef.


    Natürlich kann man ohne Fische leben, aber welchen Sinn macht es dann ?? :D

  • Hallo Detlef,


    danke für die Tipps!
    Die Schläuche berühren nichts und auf spannung sind die auch nicht :(
    wie bekomme ich denn die Luft aus dem Filter falls dort noch welche ist ?


    Liebe Grüße


    Matthias

  • Hallo Matthias,


    ich denke auch, dass noch zu viel Luft im Filter ist. Einfach den Filter ein paar Mal vor- und zurück neigen und leicht rütteln. Nicht zu stark, nicht dass ein Schlauch sich löst. Dann sollte der Filter quasi lautlos laufen, ist schließlich ein Eheim. Normalerweise hörst von denen nichts.


    viele Grüße


    Tino

    Fische in der Ursprungsform erhalten- keine Hybriden, Glotzaugenzüchtungen, Schleierformen, die nicht mehr schwimmfähig sind, contra Qualzüchtungen

  • Hallo Tino,


    ich hab den Filter mal etwas hin und her bewegt und gerüttelt anfangs kam auch noch bisschen Luft raus, kurze zeit später konnte ich schütteln und rütteln wie ich wollte es kam keine Luft mehr raus.
    Das Summen ist gleich geblieben.
    Ich hab eine 80m2 große Wohnung wenn ich quasi auf der anderen Seite der Wohnung stehe kann ich ihn immer noch leicht Summen hören...


    Liebe Grüße
    Matthias

  • HI Matthias,


    wenn wirklich keine Luft mehr im System ist dann übertragen sich entweder noch irgendwo Viberationen oder der Filter ist nicht ok. Leg mal eine weiche Unterlage zwischen Filter und Unterschrank, das kann ein Schwammtuch, Filz oder ähnliches sein und schau mal dass er nirgendwo den Unterschrank berührt.


    Wenn Das immer noch keinen erfolg bringt ist mit dem Filter definitiv was nicht in Ordnung, ein Eheim darf definitiv nicht mehr am anderen Ende der Wohnung hörbar sein!


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Guten Abend Sven,


    der Filter steht auf 1cm dünnen Styropor und darunter liegt noch eine 4mm Gummimatte.


    Hab den Filter auch schon etwas hochgehoben, sodass er "frei" schwebt und nur meine Hände dran sind.


    Das Summen bleibt leider Konstant gleich.


    Liebe Grüße


    Matthias

  • Hallo Sven,


    Okay, der Filter bekommt bis Montag eine Gnadenfrist! Falls er bis dahin nicht leiser wird werde ich ihn Reklamieren.


    Ich Quartiere mich heut Nacht ins Wohnzimmer :thumbsup:


    Stay positiv! In dem Sinne


    Gute Nacht


    Matthias

  • Hallo,
    Ich habe auch die Absicht ein Tanganjikasee Becken zu errichten.
    Ihr redet immer von kantenlänge bzw. Grundfläche.
    Ich habe nur 90 cm Kantenlänge, dafür aber eine Tiefe von 50cm.
    Gibt es da auch was das oben schwimmt ?
    Unten möchte ich neolampologus multifaciatus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter

  • Moin Sven,


    Der Filter hatte nun bis gestern die gnadenfrist bekommen... er war immer noch so laut und ich hab bei eheim angerufen und ich bekomme Ihn ersetzt bzw hab ich da bisschen verhandelt und mir den eheim professionel 4+ 350 geben lassen welcher dann mit meinem alten Filter verrechnet wird. Meine Frage zu diesem Filter wäre, ob ich das Filter medium welches beiliegt benutzen soll oder ob ich ihn anders bestücken soll wenn ja womit ?


    Liebe Grüße und ein guten Start in die Woche !


    Matthias