Dringend Hilfe benötigt!!!

  • Hey ihr lieben,


    mein pH ist zwischen 8 und 8,5 und ne Messung für Ammoniak nicht zur Hand. woran erkenne ich ne Ammoniakvergiftung?? und was kann ich tun? Das Wasser aus der Leitung hat ph etwa 7,0-7,5


    aaaa mach mir gerade große sorgen...

  • Ich weiß gar nicht wo der hohe pH her kommt :/ ich hab alle paar tage WW gemacht.. nach der Medigabe sogar 60L und kurz darauf 40L....


    es werden immer meh fische dunkel und apathisch und hängen irgendwo noch lebend zwar aber extrem geschwächt :/

  • Hi Jessy,


    hast irgend was am Filter gemacht? Gesäubert?


    Das hört sich schon sehr nach Vergiftungserscheinungen an, mach direkt einen Wasserwechsel und mach bloss jetzt nichts am Filter.


    Es kann durchaus sein, dass die Medikamentengabe die Filterbakterien geschädigt und dezimiert haben und das Becken wieder " einlaufen" muss. Ganz sparsam füttern und reichlich WW


    liebe Grüße


    Tino

    Fische in der Ursprungsform erhalten- keine Hybriden, Glotzaugenzüchtungen, Schleierformen, die nicht mehr schwimmfähig sind, contra Qualzüchtungen

  • Guten morgen,


    naja ne deutliche Besserung gibts leider nicht :( 2 Fische sehen schon fast tot aus... ich werde gleich mal paar weitere Werte testen.... bin total fertig.... ;(
    am 1.11. 60L WW
    am 4.11. 40L WW
    am 8.11. 35L WW
    am 9.11. 50L WW


    und alles immer nur mit Eimern und Gießkanne... und keine wirkliche Besserung.... das iste cht deprimierend....
    ;( ;( ;(


    Liebe Grüße,
    Jessy

  • Huhu...


    BIn gerade beim Messen mit dem sera-tröpfchentest.... pH weiterhin zwischen 8 und 8,5, NH4 und NH3 nicht nachweisbar also 0, Nitrat auch 0...


    weiter gehts.... mit den anderen test...


    was kann da bloß los sein??


    Liebe Grüße,
    bis gleich..
    Jessy

  • Das merkwürdige ist halt auch, dass es den meisten Fischen sehr gut geht, zumindest sieht es so aus... Worüber ich ja glücklich bin, aber ich verstehe nicht, warum sich manche dunkel färben, gestern auch ein Apistogramma borellii weibchen, aber sonst es den meisten bombig geht.... keine Anzeichen von krank sein... Das ist mir n Rätsel.... ;( Der Eisentest ist gerade am Laufen....

  • Hi Jessy,


    dunkle Färbung und apathisches Verhalten ist auf jeden Fall Besorgnis erregend und deutet auf mögliche Vergiftungserscheinungen hin. Zumindest scheint es keine Ammoniakvergiftung zu sein. Hast irgend welche neue Wurzeln , Steine im Becken?


    Modert eine Wurzel?


    Der hohe ph-Wert ist mir auch ein Rätsel, ich bin da momentan ratlos. Vielleicht hat Jemand eine Idee?


    viele Grüße


    Tino

    Fische in der Ursprungsform erhalten- keine Hybriden, Glotzaugenzüchtungen, Schleierformen, die nicht mehr schwimmfähig sind, contra Qualzüchtungen

  • Huhu :(


    also Eisen ist 0, Kupfer 0... Ich hab alle Tests durch... die ich habe...


    Nein, keine neuen Wurzeln.... Steine habe ich im Becken... aber nich neu... die nehme ich aber jetzt raus vorsichtshalber oder?
    Modern tun glaube ich keine Wurzeln... nicht sichtbar... oder woran erkenne ich das? :/


    Ich weiß nicht was ich machen soll ;( jedenfalls sehr lieb von dir tino, dass du da bist.... bin am verzweifeln... wenns den fischies schlecht geht gehts mir auch schlecht....


    leibe Grüße,
    Jessy...

  • Hey....


    ich weiß jetzt woran es liegt.....


    Die Kupferwerte aus der Leitung betragen 0,1mg/L bis 0,3mg/L.... ich hate doch aufgehört Wasseraufbereiter ins Wasser zu tun.... schon bei dem kleinen Becken damals und bei dem Großen nie.... Ich vermute daran liegts.... Hab erstmal in beide Becken H20Aufbereiter getan... ;( und belüfte ordentlich.... Ich ärger mich egrade tierisch über mich selbst .....


    Liebe Grüße
    die traurige Jessy

  • Tinooooooo,


    dem einen Weibchen, was seit Tagen nur rumhing, gehts deutlich besser :D sie frisst wieder und schwimmt :D :D :D
    drückt mir die Daumen, dass die Fische sich alle wieder erholen :)


    jedenfalls hat mich das gelehrt den Wasseraufbereiter nie wieder weg zu lassen :S


    Liebe Grüße
    Jessy

  • Hi Jessy,


    wie geschrieben schwankt der ph-Wert im bepflanzten Aquarium. Die Wasserpflanzen verbrauchen CO2 und produzieren Sauerstoff, so dass der ph-Wert gegen Abend höher sein dürfte als morgens. Allerdings ist der Wert von über 8 schon sehr krass, das sind Wasserwerte, die eher für Malawibuntbarsche geeignet sind als für Deine Apistogramma.


    Geb zumindest Erlenzäpfchen und trockenes Eichen- oder Buchenlaub ins Wasser, um den etwas nach unten zu bringen. Wenn das auch zu wenig bringt, solltest Du ggf. über Torf filtern.


    liebe Grüße


    Tino

    Fische in der Ursprungsform erhalten- keine Hybriden, Glotzaugenzüchtungen, Schleierformen, die nicht mehr schwimmfähig sind, contra Qualzüchtungen