Otothyrpsis piribebuy

  • Hallo zusammen,


    nachdem die Aufzucht von meinen kleinen Hyphessobrycon bentosi (Schmucksalmler) "in die Hose gegangen" ist :thumbdown: versuche ich mich derzeit an Otothyropsis piribebuy unter anderem als Otocinclus sp. negro oder LG 2 bekannt. Meine Tiere (6 Stück an der Zahl) haben gesternmorgen abgelaicht, ich konnte insgesamt 12 Eier retten (habe "Gott sei dank" Urlaub) und erstmal in einem Aufzuchtnetz in Becken unterbringen. Ich denke die kleinen werden gegen Morgenabend schlüpfen, hoffe das die Aufzucht diesmal klappt :S

    lieben Gruß


    Torsten




    bestand.jpg




    DCG-Nr. D 31 6007
    Betrieblicher Fachkundenachweis
    Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG
    Sachkundenachweis gemäß § 50 AMG

    Sachkundenachweis gemäß § 9 PflSchG

  • Hallo zusammen,



    habe wohl doch nich alle Eier von den Otothyropsis erwischt :D

    Dateien

    lieben Gruß


    Torsten




    bestand.jpg




    DCG-Nr. D 31 6007
    Betrieblicher Fachkundenachweis
    Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG
    Sachkundenachweis gemäß § 50 AMG

    Sachkundenachweis gemäß § 9 PflSchG

  • Hallo Dieter,



    also meine Gruppe (3/3) hat auch als solche abgelaicht...bzw. nur 2 Weibchen mit den 3 Männchen, die 2 Weibchen sind jetzt rank und schlank. Wenn man davon ausgeht das ein Weibchen mit 4 cm länge 15-20 Eier legen kann, müssten es jetzt, wenn man optimistisch ist 40 Junge sein. Also 12 Jungtiere sitzen im Aufzuchtnetz, eines habe ich ja im Becken selbst an der Scheibe gefunden, bei den ganzen "Unkraut" im Becken würde ich auf 5-10 Jungtiere tippen die noch im Becken sind.


    Da ich realist bin gehe ich also eher von 20 Jungtieren aus... :S Ist jetzt nicht wirklich viel...und ich weiß auch noch nicht wie hoch die "Ausfallrate" der Jungtiere dieser Art ist. Da diese Art noch nicht so häufig nachgezogen wurde, gibt es auch kaum belegbare Daten.


    Was ich aber bis jetzt sicher sagen kann, das die Jungtiere 2-3 tage (je nach Temperatur) brauchen um den Dottersack aufzuzehren...füttern tue ich feines Granulat und etwas Eichenlaub. Dieses wird gern angenommen, jetzt nach ca. einer Woche bekommen die (5-6mm) kleinen Otothyropsis so langsam farbe (sind erst weiß/transparent mit braunen Fleckmuster) das Saugmaul ist im verhältnis zur Körpergröße riesig...


    Wasserwerte der Zeit im Becken:


    Temp. --->26,8
    No³ --->25,0mg/l
    No²--->0,25mg/l
    Gh--->4°d
    Kh--->3°d
    Ph--->6,4°d
    Cl²--->0,0mg/l
    Co²--->35,0mg/l



    ...alles Photometrisch gemessen bis auf die Wassertemperatur.

    lieben Gruß


    Torsten




    bestand.jpg




    DCG-Nr. D 31 6007
    Betrieblicher Fachkundenachweis
    Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG
    Sachkundenachweis gemäß § 50 AMG

    Sachkundenachweis gemäß § 9 PflSchG

  • nabend Tino,


    danke, kannst dir sicherlich vorstellen wie überrascht ich war, als die Gruppe (alles WF) anfing abzulaichen... 8| Werde morgen mal nen paar bessere Bilder machen und auf meinem anderen Rechner bearbeiten...und hochladen.

    lieben Gruß


    Torsten




    bestand.jpg




    DCG-Nr. D 31 6007
    Betrieblicher Fachkundenachweis
    Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG
    Sachkundenachweis gemäß § 50 AMG

    Sachkundenachweis gemäß § 9 PflSchG

  • Hallo zusammen,


    wie versprochen mal ein paar etwas bessere Bilder :D