Synodontis polli "white", Erfahrung und Zucht !

  • Hallo Brit,


    bis jetzt sind sie mit Cichliden vergesellschaftet. Einmal werde ich es auch nochmal so versuchen. Falls das nichts wid setze ich sie alleine.




    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Hallo Christian,
    ich hatte meine bis dato auch alleine, habe ihnen nun aber ein WF Pärchen Altolamprologus calvus dazu gesetzt. Offensichtlich tut es meinen Pollis ganz gut, denn sie werden nun deutlich aktiver und auch meine "Perlhühner" sind ganz glücklich und paarungsfreudig. Futtermäßig passen sie ebenfalls top zusammen. Meine Lucipinnis pflege ich mit meinen Tropheus zusammen und dadurch ist ihre Speisekarte nicht ganz so optimal. Hoffe aber, dass es hier trotzdem bald Nachwuchs gibt :) Das Männchen treibt seit gestern wie verrückt ein Mädchen und sie balzen kräftig. Also hoffe ich mal...
    Grüße,
    Brit

  • Hallo,


    und hat es schon bei Jemandem geklappt ?


    Wäre super ,wenn diese schöne Art weiter vermehrt werden würde :thumbsup: !


    wenn Fragen sind, könnt ihr mir ja den Pin schicken :thumbup: !


    mfg Günter

  • Hallo zusammen,


    dieser Zuchtbericht hat mich, seitdem ich ihn entdeckt habe, extrem fasziniert.
    Vielen Dank Günter und allen, die ihn bereichert haben!


    Angefixt davon habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Gruppe Pollis zugelegt. Soweit ich weiß sind das sogar Nachkommen von Günters Erfolgen.


    Zunächst hatte ich sie vergesellschaftet mit den Stachelaalen, da sie eh erst noch wachsen mussten. Laichansatz war dann auch irgendwann mal da aber ich hatte dann auch nicht die Zeit und Muße mich gezielt um Aufzucht etc. zu kümmern.
    Geändert hat sich das, als die Welse IN der Glasflasche gelaicht hatten, die noch zu Fütterungszwecken der Aale im Aquarium lag. Ich war leider auf Arbeit aber meine Frau hat mich mit News und Bildern versorgt, was da so abging...
    Ergebnis war. Welsdamen waren wieder schlank, dafür die Aale fett... Das war ein Festschmaus für die. Spannend auch, wieviele Aale und Welse gleichzeitig in eine 0,33 Liter flasche reinpassen!


    Inspiriert von den Berichten habe ich mich umgehend daran gemacht ein 80er Becken vorzubereiten. Die Welse, leider nur 4 an der Zahl (3W, 1M) sollten in ein Artenbecken umziehen. Glasschüsseln besorgt (Ikea), schwarze Murmeln besorgt (Inet), Tontopf besorgt (Baumarkt), Schiefer für Höhlen hatte ich noch. Nachdem alles soweit vorbereitet war, durfte die kleine Gruppe umziehen. Sie haben ihr neues Reich gut angenommen.


    Gefüttert habe ich Sie mit roten Mülas, Tabletten, Artemia und allem anderen, was ich so herumfliegen habe. Sie sind echt nicht sonderlich wählerisch. Um den Jahreswechsel herum wurden alle 3 Weibchen fett und ich hatte mir auch schon ein kleines 20L Aquarium mit Luftfilter etc. organisiert. Ich war also bereit! Und tatsächlich haben dann auch alle Weibchen in der Murmelhöhle abgelaicht. Aber entweder waren die Eier nicht befruchtet oder die Wasserumwälzung in meinem kleinen Becken war nicht optimal.


    Für den nächsten Versuch habe ich noch einen Ausströmer besorgt und die Konstruktion der Laichhöhle überarbeitet: auf die kleine Ikea Schüssel habe ich ein grünes Gitter von Eheim gelegt (mit den Nippeln nach unten), wie man es von den alten Außenfiltern kennt. Keine Murmeln rein! Darauf dann einfach einen Tontopf gestellt. (Bilder kann ich ggf. noch nachliefern) Das Loch im Tontopf habe ich oben platziert und nicht seitlich. Soweit die Theorie...


    Die Welse hatten dann aber monatelang keine Lust mehr. Also habe ich sie weniger gefüttert und auch weniger Wasserwechsel gemacht. Mit den sommerlichen Temperaturen stieg auch automatisch die Temperatur im Becken (Dachgeschoss). Die Weibchen wurden wieder fett. Diesen Sonntag war es dann soweit: die Welse schossen durchs Becken. Also kleines Aquarium vorbereiten und starten. Filterschwamm hatte ich schon Wochen vorher im Welsbecken platziert. Den konnte ich dann einfach umziehen und war somit schon geimpft.
    Dann im Welsbecken Wasserwechsel mit kaltem Wasser und anschließend mit Mückenlarven gefüttert. Als Laichhöhle habe ich beide Varianten eingebracht. Die mit den Murmeln und seitlichem Einlass im Tontopf und meine "Neukonstruktion". Es wurde wie immer alles begutachtet. Habe den Raum etwas abgedunkelt, damit sie sich ungestörter fühlen. Dann habe ich sie in Ruhe gelassen und habe erstmal ausgiebig gegrillt.


    Nachdem nun alle gesättigt waren ging ich so gegen halb 10 wieder ins Dachgeschoss um die Lage zu checken. Und siehe da: sie hatten gelaicht. Und zwar in meiner Neukonstruktion. Hätte ich das gewusst, hätte ich das alles filmen können...naja nächstes mal vielleicht.
    Schüssel ist dann gleich ins Aufzuchtbecken umgezogen. Seit gestern Abend habe ich nun eine Menge kleiner Wusler, die ich sanft von den noch nicht oder gar nicht entwickelten Eiern getrennt habe. Sie sind echt winzig. Gestern Abend auch gleich Teilwasserwechsel gemacht. Heute morgen ein paar Nachzügler raussortiert. Mal schauen wie es heute abend ist. Mit Verpilzung habe ich bisher keine Probleme. Interessant werden ja nun die nächsten Tage, wenn die kleinen anfangen Futter aufzunehmen. Flüssignahrung steht bereit und ich stelle mich schon auf eine Menge Wasserwechsel ein. Bin jetzt nicht so der Fotojunkie aber vielleicht schaffe ich es ja auch ein paar nette Bilder zu machen. Vorausgesetzt es kommen auch ein paar durch. Heute morgen habe ich den Larvenhaufen auf ca. 60-80 geschätzt. Vielleicht kommen heute Abend noch welche dazu.


    Was interessant ist: alle Weibchen sind bisher immer gleichzeitig fett geworden. Wie als wenn die sich absprechen würden :-)


    Halte Euch gerne auf dem Laufenden wenn Ihr möchtet.


    Gruß Torsten

  • Hallo Torsten,


    erstmal Glückwunsch zum Zuchterfolg und Danke das Du uns daran teilhaben lässt. Natürlich sind wir auf weitere Berichterstattung und Bilder gespannt.


    Meine Weibchen werden auch immer gleichzeitig laichreif.




    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Danke für die Glückwünsche!
    Über Abgabe mache ich mir noch keine Gedanken :-)
    Erstmal muss ich schauen, dass die nächsten Tage überstanden werden.
    Meine Frau hat mir eben durchgegeben, dann es immernoch wuselt.
    Wenn ich heim komme, wird erstmal kontrolliert und ggf. nochmal selektiert und dann der Rest der Eier entfernt.
    72 Stunden nach Ablage wird dann nicht mehr viel gehen, denke ich.


    Gruß Torsten

  • Kleines update:


    Ca. 30-50 Jungfische scheinen es gepackt zu haben. Wasserwechsel mache ich einmal am Tag. Gefüttert wird derzeit mit JBL Nobil Fluid Artemia.
    Ganz welstypisch verkriechen sich die Kleinen tagsüber in allen möglichen Ritzen. Nachts wuselt es dann aber richtig über den Boden.


    Hier noch zwei Bilder von meiner Laichhöhle:

  • Hallo zuammen,


    heute ergab die Volkszählung 36 Jungfische.
    Anbei noch ein paar (unscharfe) Bilder.
    Das Muster der Fische kommt langsam kräftig durch.
    Krass ist der Größenunterschied. Teilweise sind da echte Brummer dabei, die fast doppelt so groß sind, wie der Rest.


    Ich habe auch ein Video hochgeladen bei YouTube
    https://youtu.be/2As2OmSN6yo


    Grüßle Torsten

  • Hallo zusammen,


    nach der kurzen Vorbereitungszeit von gut 6 Jahren 8o hab ich endlich mal die Zeit und Muße gefunden es mit meinen Synodontis polli White zu versuchen. Ich separierte also vor gut zwei Wochen ein Paar und schon am nächsten Tag kam es zur Eiablage. Die Freude war natürlich riesig, vor allem als ich das gezappel nach dem Schlupf entdeckte. Seit dem mache ich täglich Wasserwechsel und die kleinen Welse wachsen nun zusehends. Wie viele es sind vermag ich jetzt, wo die Größe gerade mal bei ca 5 mm liegt, noch nicht zu sagen. Bin selber gespann wie viele es auf Abgabegröße schaffen werden. Versuche mal ein Bild zu machen.




    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!

  • Hallo Sebastian,


    ich hab das Pärchen in einem ca 90 Liter fassenden Becken mit den Maßen 50x45x40 cm abgesetzt. Leider sind die Larven innerhalb weniger tage fast alle verendet. So ganz genau weiß ich nicht warum. Zwei Jungwelse von 3 cm Länge habe ich nur noch aus diesem Gelege.


    Na ja, seit ungefähr einer Woche hab ich wieder kleine schwimmen, mal sehen ob das besser klappt dieses mal.





    Gruß, Christian

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wie findest Du Fische? Gebraten ganz lecker!


    Mir egal wer Dein Vater ist, solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!!



    bestand.jpg


    Meine Homepage!