AQ Planung was geht

  • Hallo,
    meine Name ist Detlef, bin 55 Jahre und wohne in Berlin. Vor ca. 25 Jahren hatte ich ein 300 l AQ, ging kaputt und damit hatte meine Frau beschlossen :Schluß damit.
    Nun habe ich mir ein 500 l Becken angeschafft 2oox50x50 . Beleuchtung T8. Ich möchte nichts falsch machen und werde jetzt alles ganz langsam angehen und stelle hier die Frage : Was passt in solch ein Becken.
    - Labidochromis hong
    - Aequidens pulcher
    - Thorichthys meeki- Cichlasoma Meeki
    und passt da der Rote Cihlide rein?
    Welse auf jeden Fall, aber welche.
    Pflanzen werden es wohl nicht viele wegen der geringen Beleuchtung, habe ich gelesen
    Werde 2 HMF einbauen, 2 Pumpen 6 W, 650 l und 2 Heizstäbe á 200W. Bodengrund stelle ich mir Quarzsand Rot 0,25-0,50 (Mesh 30/60) vor.
    Grüße
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Hi Detlef


    willkommen im Forum
    die Tiere die du Aufgelistet hast stammen aus unterschiedlichen Lebensräumen
    und sollten nicht zusammen gehalten werden
    es währe gut zu wissen in welche Richtung es bei dir gehen soll
    nach der Auflistung denke ich mehr an Süd oder Mittelamerika
    für dein Becken würde auch ein 300 W Heizer reichen


    mfg Mirko

  • Hi Mirko,


    habe bei der Suche mich an Malawi-Becken orientiert. Scheint aber nicht richtig zu sein. Mit dem Heizer dachte ich mir fast.
    Meine Erfahrung liegt eben schon lange zurück. Ich würde gern ein AQ mit nicht so viel Pflanzen haben wollen, Fische die sich in verschiedenen Bereichen aufhalten und sich um den Nachwuchs sorgen.
    Bin völlig Orientierungslos. Meine Vorstellungen gehen anscheinend an der Realität vorbei, den Fischen soll es aber gut gehen. Ein Sammelsurium ist nicht angebracht. Hoffe daher auf eure Hilfe und Anregungen.
    Gruß
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Hi Detlef,


    Werde 2 HMF einbauen, 2 Pumpen 6 W, 650 l und 2 Heizstäbe á 200W. Bodengrund stelle ich mir Quarzsand Rot 0,25-0,50 (Mesh 30/60) vor.


    die biologisch effektivsten Filter für dein Becken sind auf jeden Fall HMF. Dazu müssen aber die Mattengrößen und der Durchsatz passen.
    Auf der folgenden Seite kannst du dir deine Mattengrößen, sowie die erforderliche Pumpenleistung individuell ausrechnen.


    http://www.deters-ing.de/Berec…hnungen.htm#Mattengroesse


    Bei der Pumpengröße würde ich persönlich von seinen Empfehlungen nach oben hin abweichen, da er von 1-2 facher Umwälzung pro Stunde ausgeht bei seinen Berechnungen. Dies ist aber in den allermeisten Fällen sehr stark unterdimensioniert.
    Ich würde auch nicht mit zwei einzelnen Pumpen arbeiten, sondern nur mit einer Membranpumpe, die Luft zu den Lufthebern transportiert und so dein Becken über HMF filtert.


    Nur als Tipp: Rein optisch sehen schwarze Matten wesentlich besser und unaufdringlicher aus als die künstlich blauen.


    Zum Verbauen der Beheizung hat Mirko schon richtig angemerkt, dass ein Heizer von 300 Watt ausreichend ist für dein Becken. Allerdings würde ich dir auf Grund der Beckenlänge dann zu einer Strömungspumpe raten, damit du eine optimale Durchmischung des Wassers erhälst und nicht verschiedene Temperaturbereiche im Becken hast.


    Malawis sollen es, wenn ich deine letzte Aussage richtig gelesen habe sein? Dann ist roter Bodengrund fehl am Platze. Er ist eher für ein Südamerikabecken geeignet. Ein heller, nicht zu weißer, feiner Sand wirkt in diesem Fall wesentlich natürlicher und die Tiere können ihn ausgiebig durchsieben.

    LG Thomas


    IGL Nr. 341
    Regiomalgruppen Rhein-Main und Südwest


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


    K Adenauer


    bestand.jpg

  • Hi Thomas,


    nun bin ich völlig durcheinander. Ich wollte rechts und links in jeweils eine Ecke einen HMF einbauen, den gebogenen, darein die Heizstäbe und die Pumpen, damit das Wasser auch ausreichend bewegt wird. Also auf einen Heizer beschränken, O.K., bei den Pumpen liege ich falsch? Wenn der Durchlauf eher höher gerechnet werden soll, wären doch 2 auf entgegengesetzten Seite arbeitende Pumpen gut ? Bei dem Besatz bin ich überhaupt nicht sicher was ich machen soll. Der Sand ist nicht der Grund, kann immer anderen nehmen. Nur wer hilft mir bei der Auswahl der Fische, ich weiß das zum Glück jeder eine andere Art bevorzugt, doch wenigstens einen Ansatz. Oder ich spinne mich mal aus, und ihr helft mir bei der Selektion.
    Gruß
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Hallo,
    ich schon wieder gleich hinterher. Bin jetzt im Gedanken nach Südamerika umgeschwenkt. Habe trotzdem keine Ahnung was Richtig wäre.
    Aequidens pulcher wäre ein Anfang oder? Es sollten schon Barsche sein. Welche Welse passen rein?
    Gruß
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Servus Detlef,


    ist nicht allzu einfach sich auf einen Besatz festzulegen. Hierfür wären Deine Wasserwerte interessant. Südamerikaner haben hier meist andere Ansprüche als Cichliden aus den Afrikanischen Seen. Inwiefern bist Du bereit Zeit und Geld zu inverstieren um Deinen Fischen bei unpassenden Ausgangswerten ein günstiges Mileau zu bieten? Wichtig herfür ist in erster Linie deine Wasserhärte, also GH und KH messen. Es ist Grundsätzlich einfacher Wasser aufzuhärten als aufzuweichen. Ich denke dass Du bei einem 500 Liter Becken mit 1. HMF hinkommst + 1 Strömungspumpe an der anderen Seite, die den Mulm Richtung Matte transportiert. Du hast, was Deine Beckenmaße angeht, durchaus die möglichkeit Fische bis 20 cm einzusetzen. Fahr doch einfach mal in einen Tierpark oder gut aufgestellten Zoofachmarkt. Da kannst Du Dir ein Bild vom Verhalten der Tiere machen. Dir hier einen Tipp zugeben ist schwierig, da jeder andere Vorlieben hat.


    Also Wasserwerte checken, wir Dir dann geben Optionen! :thumbsup:




    Greetz

  • Hallo wenn du nicht soviel pflanzen haben möchtest und nicht soviel licht wären Malawis ideal.
    Es gibt sehr viele und schöne arten im Malawisee.
    Da machst du nix falsch mit und wirst auch deine freude drann haben!
    Hmf links und rechts ist auch top.

  • Hi Detlef,


    Ich wollte rechts und links in jeweils eine Ecke einen HMF einbauen, den gebogenen, darein die Heizstäbe und die Pumpen, damit das Wasser auch ausreichend bewegt wird.


    So habe ich es auch gemeint, vollkommen richtig. :thumbup:


    bei den Pumpen liege ich falsch? Wenn der Durchlauf eher höher gerechnet werden soll, wären doch 2 auf entgegengesetzten Seite arbeitende Pumpen gut ?


    Wieder richtig. Aber! Ich denke dass eine 650 ltr. Pumpe nicht genügend Power hat, um den Schmutz und Mulm aus ca. einem Meter Entfernung zum Filter zu ziehen (pro Seite eine Pumpe)
    Der Vorschlag, die HMF mit Membranpumpe und Lufthebern zu befeuern, sollte nur eine Alternative für dich sein, dein Wasser pumpentechnisch stromfrei zu halten.


    Nur wer hilft mir bei der Auswahl der Fische


    Wir bräuchten deine Wasserwerte, deine Lichtstärke, deine Wünsche, Vorlieben usw.. Dann wird dir sicher geholfen.


    Bin jetzt im Gedanken nach Südamerika umgeschwenkt.


    Solange nix fest steht deinerseits, wirst du wohl wenig detaillierte Besatzvorschläge bekommen. Aber jetzt mal zunächst die Wasserwerte bitte.

    LG Thomas


    IGL Nr. 341
    Regiomalgruppen Rhein-Main und Südwest


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


    K Adenauer


    bestand.jpg

  • Hi,
    danke für die Hinweise. Ich werde mich jetzt um die Wasserwerte kümmern und dann wieder melden. Wenn es nach Gefallen gehen würde, dann immer Bunte Barsche. Vor 25 Jahren hatte ich mir nicht solche Gedanken gemacht und einfach alles rein was schwimmen kann. War für mich schön, aber nicht für die Fische. Gab immer Zoff im Becken und die Fische dezimierten sich. Jetzt will ich eben richtig machen.
    Beleuchtung T8 . Da gibt es so verschiedene Meinungen zu T5. Doch bevor ich weiter an den Besatz denke, die H²O Werte finden.
    Die wasserwerke haben leider keine genaue Ortsspezifischen Angaben. Bekomme ich das noch irgendwie anders raus?
    Gruß
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Detlef08 ()

  • Hi,


    Wenn es nach Gefallen gehen würde, dann immer Bunte Barsche.


    ich denke du meinst Buntbarsche, nicht bunte Barsche?!



    Die wasserwerke haben leider keine genaue Ortsspezifischen Angaben. Bekomme ich das noch irgendwie anders raus?


    Ruf bei deinem Versorger an, die können dir sagen, schreiben wo dein Wasser herkommt und die Werte wissen die genau. Sie liefern ja schließlich und müssen die Qualität garantieren und überwachen.

    LG Thomas


    IGL Nr. 341
    Regiomalgruppen Rhein-Main und Südwest


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


    K Adenauer


    bestand.jpg

  • Danke Mirko,


    hatte ich eben gefunden und schon versuche ich diese Liste hierher zu bekommen, abschreiben ist soo langweilig. Ich weiß nicht ob es geklappt hat, habe Dateianhänge und Hochladen.
    Also los geht es
    @Lambojäger
    ja ich meinte Buntbarsche.
    Gruß
    Detlef

    Dateien

    • Wasserwerte.pdf

      (149,06 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Hi Detlef,


    bei deiner Wasserhärte würde ich mich von südamerikanischen Buntbarschen verabschieden, da diese eher Weichwassertiere sind.


    http://www.biotopaquarium.de/w…erte/wasserwerteliste.htm


    Statt dessen würde ich in Richtung Tanganjikasee tendieren.


    http://www.firstfish.de/cms/fr…ent.php?idcat=10&idart=56

    LG Thomas


    IGL Nr. 341
    Regiomalgruppen Rhein-Main und Südwest


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


    K Adenauer


    bestand.jpg

  • Hi Karin,


    ich wollte Detlef nicht zu sehr stressen mit noch mehr Technik, sondern ihm das bei seinen Wasserwerten am Besten zu realisierende Getier nahe bringen.


    @ Detlef: UOA = Umkehrosmoseanlage


    Was das ist gibt es im Wesentlichen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Umkehrosmose

    LG Thomas


    IGL Nr. 341
    Regiomalgruppen Rhein-Main und Südwest


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


    K Adenauer


    bestand.jpg

  • Hi Thomas,


    danke für die Richtung der Fische. Jetzt werde ich mal alles erlesen. Oder hat jemand schon ein Becken mit Fischen aus dieser Region und kann mir wieder mit Tipps weiterhelfen ?


    Hi Karin,


    schwingt da ein sarkastischer Unterton mit? Es ist für mich jetzt wirklich einfacher es so zu beginnen.


    Ich muß mich bei Euch bedanken, es gab bisher noch keine Kommentare in den man zusammengesch..... weil man sich nicht auskennt und so "dumme" Fragen stellt. Ich kenne das anders. Danke :thumbsup:


    Guß
    Detlef

    Jeder denkt nur an sich, ausser ich, ich denk an mich.

  • Ich muß mich bei Euch bedanken, es gab bisher noch keine Kommentare in den man zusammengesch..... weil man sich nicht auskennt und so "dumme" Fragen stellt. Ich kenne das anders. Danke


    Hallo Detlef


    Warum sollten wir dich zusammensch.. ;) ? Es gibt keine dummen Fragen...egal wie banal sie auch sein sollten.
    Wir betreiben hier doch ein Hobby, wo es um Lebewesen geht und darum sollte man die in den Vordergrund stellen und alles menschenmögliche machen, dass es ihnen so gut wie irgendmöglich geht. Und es ist immer besser voher zu fragen, als danach, wenn die Katastrophe schon da ist und vielleicht schon Tiere ihr Leben lassen mussten.




    schwingt da ein sarkastischer Unterton mit?


    Nein, absolut nicht!
    Ich bin die Letzte die jemandem eine unnötige Technik andrehen will. Denn ich mache aus der Aquaristik keine Wissenschaft und halte alles so einfach wie möglich, aber so gut wie nötig.


    Ber der UOA braucht man nur einen Wasseranschluss, ein Fass und eine Förderpumpe mit Schlauch. Man kann sich alles sehr bequem einrichten, sodass es weder zuviel Aufwand, noch weiterer Technik bedarf.
    Und bei nur einem Becken ist das auch nicht mit wahnsinnig mehr Arbeit und Zeit verbunden


    Ich wollte dir in erster Linie einfach eine Möglichkeit zeigen