Tropheus duboisi und mupulungu geht das gut

  • Hallo habe ein Problem habe ein becken mit 1000 Liter 200x60x60 habe eine Gruppe duboisi im verhätnis 1:5 im Becken habe heute 4 mupulungu dazu gesetzt und seitdem gehts ab in meinen Becken. Die Tropheus jagen sich gegenseitig das finde ich ja auch denke ich noch normal aber leider sind jetzt die 4 mupulungus im Verhätnis 1:3 auch untereinander sher aggresiv oder stecken Sie jetzt sich die neuen Reviere ab brauche dringend einen Ratschlag sonst denke ich habe ich bal Verluste bei den Fischen zu beklagen.


    danke für eure Nachrichten

  • Hallo
    Habe bei mir auch Tr,mupulungu und Tr.duboisi und Trop.bemba zusammen in einem 2,00 x 0,50 x0,50 m schwimmen.Das funktioniert gut,zank gibt es immer aber selten mit todesfolge.
    Glaube das deine Gruppe zu klein ist für das große Becken.


    Gruß
    Ralf



    PS:2,00 x 0,60 x 0,60 m sind aber 720 liter

  • Hi,
    Ralf hat 100% recht!
    Wenn ansonsten keine weiteren Tiere mehr in dem Becken sind, ist es hoffnungslos unterbesetzt. Zum Vergleich: In meinem sehr gut funktionierendem AQ sind mindestens 60! ausgewachsene Tropheus ( kachese red, mpulungu und duboisi). Beckengröße: 1100Liter ca.
    Generell ist es oftmals sehr kritisch, Tropheusbecken nach und nach zu besetzen. Die Tiere "stecken" Reviere ab, kommen neue Tiere dazu...............gibts Prügel :( Wo das bei den Tropheus endet ist wohl bekannt.


    MfG
    Jan

  • So ich schilder mal die Lage, es ist etwas ruhiger geworden im Becken habe als erstes Mal das Licht abgeschaltet und die Einrichtung verändert damit alle sich neue Reviere suchen müssen. Aber es geht schon noch gut zur Sache.Bis heute noch keine Ausfälle zu verzeichnen ich hoffe das bleibt auch so. Soll ich beide TRopheus Arten aufstocken oder nur eine mupulungo sind im mom. schwer zu bekommen deshalb kann ich nur dubisi aufstocken.

  • hi Tschoepel,


    Zitat

    mupulungo sind im mom. schwer zu bekommen


    halte ich für ein nicht bestätigtes Gerücht ;)


    guckst du hier


    [URL=http://www.meine-fischboerse.de/angebote-datum-1-,%20kasakalawe__0,-0.php]Kasakalawe[/URL]


    musst du vielleicht nochmal 30 Eus für den Versand einplanen, aber muppis gibts wie Sand am Meer.


    Gruß Holger

  • Hi,
    also wenn ich das richtig lese hast du in einem 1000 Liter Aquarium 10 Tropheus drin, richtig?
    Da würd ich ebenfalls sagen, unterbesetzt. Habe 7 Jahre Erfahrung sammeln dürfen mit Tropheus und muss sagen das ist echt zu wenig. Da Tropheus eine sehr hohe innerartliche Aggresivität haben solltest du pro Gruppe bei der Beckengröße mindestens 20 Tiere halten. Umso schwieriger wird es für die Raufbolde einzelne Tiere heraus zu suchen und zu unterdrücken. Habe auch von anderen Tropheushaltern die Meinung gehört das ein überbesetztes Becken sogar besser laufen kann.
    Wenn du die Gruppen aufstockst empfehle ich dir die Tiere aus dem Becken zu nehmen, die Einrichtung verändern (Sichbarrieren schaffen) und dann alle Tiere mit einmal zu besetzen.


    Werde auch wieder zu Tropheus zurück kehren und mein 660 Liter Becken mit 15 T. duboisi, 15 T. mpulungu kasakalawe, paar Clownis und 5 Julidochromis regani kipili besetzen.
    Hoffe durch Nachzuchten die Gruppenstärke dann noch etwas zu erhöhen.


    Gruß Peter

  • Hallo,
    die Gruppen sind für Tropheus viel zu klein, da wirst Du keine Ruhe reinbekommen.
    Wegen Mupulungu frag mal bei Thomas Wentscher nach (den Findest du am schnellsten
    im Tropheus Forum).Der kann Dir bestimmt weiterhelfen.Habe selber 15 Jahre lang Tropheus gepflegt bevor ich auf Malawi umgestiegen bin.
    Warte vor allem nicht zu lange sonst machen sich die jetzigen Tiere platt oder Du bekommst keine mehr dazu gesetzt.


    Gruß
    Rüdiger