Doku über mein Ü-16000 l Becken

  • Hi Maik,


    die 2X110, sind das Bodenabläufe, Mittelwasserabzug, einer ein Skimmer ....


    Jenachdem wo die sind musst du auch Flow auf die Rohre bringen, sonst versottet es in den Rohren. Sieht man schön an Kreislaufanlagen mit gedrosselter Leitung im gleichen Querschnitt. Wenn da mal den Schieber ziehst was da ankommt.


    Erstmal wieso ich die Bürsten nicht für geeignet halte.


    Schmutzabfang ist wirklich mieß, es bleibt mehr hängen wenn die Bürsten sich zusetzen, aber gerade dann ist ja auch wieder der Punkt wo man sie auswaschen muss. Also eine Klarwassergarantie wird sehr schwierig werden da es einfach an Feinfilterung fehlt. Gerade ein Indoorbecken von der Größe sollte doch schon ansprechend vom Wasser her aussehen. Dann der Keimdruck, der ganze Schmutz sollte aus dem System und das so schnell wie möglich. Letztendlich ist es ja dann so als würde man zuhause nur alle 4 Wochen mal die Toilettenspülung betätigen - macht ja auch keiner oder?


    Ich selbst habe bei mir ein Spaltsieb an einem 2200er Becken gehabt. 300 Mikron, da wurde keiner glücklich mit. Du hast es einfach gesehen.


    Ich würde hier zu einem Trommelfilter raten wenn Abwasser vorhanden ist. Spülwasser kannst dir vom Biofilter abzapfen. Sollte kein Abwasser vorhanden sein würde ich zu einem Vliesfilter tendieren. Ist dem TF sogar überlegen an Wasserklarheit aber halt auch ein Vliesverbrauch. Beim TF max. 63my Bespannung der Gaze.


    Mit so Komponenten bisst du dem Becken würdig aufgestellt. Kostenmäßig ist das eine Investition - natürlich. Jedoch muss man mal sehen das du auch vom Bau sowie Unterhaltung hier kein 300er Becken hast. Dies sollte es Wert sein, es ist ja auch eine Anschaffung die letztendlich bestand hat.


    In einem Forum (nein diesmal wird es kein Link geben) wurde eine DM 15000 mal an einen US Messgerät gehängt. 12.000 Liter bei 137 Watt in Schwerkraft. Auch hier würde ich auf was Energiesparenderes setzten.


    Zu dem Thema Feuchtigkeit noch, unterschätze das bitte nicht. ich habe bei mir 25 Grad und Luftfeuchte über 80% wenn ich nichts mache. Hast sofort Stockflecken an der Wand. Das Problem sind die Belüfter in dem Becken und der Bio. Schön belüftet treibt das auch hoch.


    Entweder Raumtemperatur 1 Grad über Beckentemperatur halten - was ich aber nicht glaube (Sauna :thumbsup: )


    Oder für richtig Abluft sorgen und ein Entfeuchter bereithalten


    Oder.. Becken Abdecken, beim teilweise Abdecken am Ende Tropfkanten nach unten machen. Somit kann das Wasser an der Abdeckung nach unten wieder ins Becken tropfen - Luftfeuchte sammelt sich dann an der Abdeckung und geht nicht so in den Raum.



    Evtl bringt sich noch jemand anderes in die Diskussion mit ein, sonst wird ja auch nicht mit Tipps gegeizt und es macht das Thema einfach interessanter es von mehreren Meinung zu reflektieren.



    Gruß


    Manuel

  • Hi,
    danke für die Beschreibung deines Filterplanes ,
    ich werde den aber so lassen wie von mir beschrieben ... ich habe 2 Bekannte mit dem gleichen System , und bei dennen ist Kristallklaren Wasser , aber trotzdem Danke..
    Zum Thema Pumpe , ich kenne keine Druckpumpe die bei der Wasserzahl weniger verbraucht ,
    Mit Feuchtigkeit ist es wie folgt , hatte ja geschrieben das ich einen Badlüfter installiere mit Feuchtigkeitssensor ... Frischluft kann in den Raum , und der komplette Raum wird mit Polyesterharz Top Coat gestrichen als Versieglung , bei nem Freund läuft das jetzt seit über 2 Jahren mit der Beschichtung und Lüftung..hat null Probleme ...
    Diverse Sachen sind aber auch nicht einfach zu erklären , deswegen werden dann Stück für Stück immer Bilder folgen + Videos wo man sich einen besseren Eindruck machen kann


    Gruß Maik

  • Hallo Maik,


    da ja kein anderer hier irgendwie noch was beitragen möchte oder kann meine letzte Sache


    Ich sehe da leider so ein schönes großes Projekt und dann wird es auf Low Budget gefahren. Mag ja sein das die Filterbürsten bei deinen Freunden laufen, jedoch ist es Fakt das diese nie und nimmer an die Wirkung eines echten Vorfilters drankommen. Das ist einfach von der Mechanik nie möglich. Das einzige Plus ist halt der Preis.
    Aber es ist auch natürlich eine Frage des persönlichen Anspruches.


    Du kennst keine bessere Pumpe, es zeigt irgendwie auch den Marktüberblick bei deinem Projekt.


    Ich gehe wenigstens von der DM Serie von Aquaforte aus, nicht von der O Serie. Aquaforte ist ja nur der Hersteller und nicht nur die Linie.


    Die Aquaforte DM wird nie die 15.000 leisten, es werden weniger sein.


    Bessere Leistung nur Mal ganz schnell aus dem Kopf
    Royal Exklusiv Speedy 3
    Blue Ecco 240
    Abyzz
    Oase Titanium 30.000


    Alles mit Kontroller und regelbar


    Ich wünsche dir dennoch gutes Gelingen bei dem Projekt und viel Freude.


    Gruß
    Manuel

  • Ich habe komplett umgestellt ...Back to the Root wie man so schön sagt ...Alle Südamerikanischen Fische sind verkauft worden ... das Becken mit 17200l wird mein Malawi Palast werden ..

    Die Filterung und diverse andere Sachen sind komplett umgestellt worden da werde ich dann noch Stück für Stück schreiben was alles genau gemacht wurde...


    Gruß Maik

  • Moin Maik,


    bin vor allem auf die Beschreibung der Filterung gespannt, finde das ein extrem spannendes Thema!


    Und natürlich freue ich mich auch jetzt schon auf Bilder der Einrichtung und bin gespannt worauf die Wahl letztendlich beim Besatz fällt.


    VG Sven

    Gruß Sven (falls ich es vergessen sollte ;))


    Meinen aktuellen Bestand findet ihr in meinem Profil.

  • Hallo Maik,


    Wie schön, dass Du wieder hier bist !! :thumbup:


    Das ist ein beeindruckendes Projekt und "Palast" eine treffende Bezeichnung !!


    Hast Du jetzt schon einen oder zwei Favoriten mit Blick auf den Besatz?


    Gruß,

    Dieter

  • Hi,

    also erstmal ne kurze Vorab Frage ..wollen wir den Treat vielleicht jetzt zu Malawi packen ??? ist ja nix mehr mit Südami!!


    Filterung :

    Vorfilter ist ein Trommelfilter( der kommt natürlich noch auf einen Schrank ;-)) .. von dem geht es dann in eine selbstgebautes Becken aus Multiplexplatten mit 125cm x 125 cm x 115cm ( knapp 1800l ) den ich unterteile ... Kammer 1 Heli-x belüftet ca 350l da die Kammer schon 1100 l hat , dann gehts es durch nitratharz und Lavarock

    im letzten Bereich wo die Pumpem sind liegt auch das Edelstahlwellrohr mitdabei das für die Wärm,e sorgt , angeschlossen an der Heizung ..

    Ich habe noch 2 Kernbohrungen gemacht diese führen in die letzte Kammer ich werde nur 2 Strömumgspumpen von Tunze verwenden .. der Ausgang passt genau in das Rohr diese werden mir das Wasser zurückbeförden ....

    es folgen noch weitere Bilder


    Den ein oder anderen habe ich schon

    Besatz :

    aristochromis christyi

    buccochromis heterotaenia

    buccochromis rhoadesii

    buccochromis lepturus

    champsochromis caeruleus

    champsochromis spilorhynchus

    Cyrtocara moori gruppe

    Dimidiochromis kiwinge

    Dimidiochromis compressiceps

    Fossochromis rostratus .. Gruppe

    Melanochromis spec. northern blue (kaskazini)

    Nimbochromis venustus

    Nimbochromis linni

    Taeniolethrinops praeorbitalis Gruppe

    Tyrannochromis maculiceps

    Tyrannochromis macrostoma

    Tyrannochromis nigriventer South

    diverse Protmelas arten

    diiverse Copadichromis Arten

    Und das wichtigste für mich die großen Rhamphochrmis Arten wie esox ,ferox,lucius,woodi


    Gruß Maik